Lade...
 

Ortsdaten

Ortspezifische Daten

Beschreibung

Wichtig!
Bitte lesen Sie auch die Beschreibung zum Thema Ortspezifische Daten in der Dokumentation der Installation

Dieses Modul dient der Erstellung, Pflege und Verwaltung von Ortspezifischen Daten. Diese können Länder, Bundesländer und beliebig tief verschachtelte Regionen darstellen und erklären.

Beim Anmelden eines Benutzers ans System wird geprüft, ob an der beschäftigenden Firma (Anstellungsort des Mitarbeiters) ein eigener Betriebskalender (Locale) existiert. Wenn ja, wird dieser Betriebskalender angemeldet, ansonsten wird geprüft, ob die Zentrale einen hat und so weiter bis zur obersten Zentrale. Wurde über diesen Weg kein Betriebskalender gefunden, prüft das System, ob sich an der Firma des Mandanten ein Locale befindet und meldet diesen an. Ist auch hier kein Locale verlinkt, wird der in der Batch Datei über die Umgebungsvariablen für Land, Staat und Region angegebene Locale angemeldet.

Da das ClassiX® System die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Lokalitäten kennt, also zum Beispiel das übergeordnete Land eines beliebigen Bundeslandes oder einer Region, ergeben sich folgende Möglichkeiten:

  • Generell gilt, dass ein Land seine Eigenschaften an ein Bundesland runterreicht und dieses weiter an untergeordnete Regionen. Einige dieser Informationen kann man aber überschreiben in dem man eine bestimmte Eigenschaft in einer untergeordneten Lokalität, zum Beispiel einem Bundesland, direkt verändert. Jetzt gilt diese neue Eigenschaft für diese untergeordnete Lokalität und alle ihre weiter untergeordneten Lokalitäten, zum Beispiel Regionen. Natürlich kann man jetzt aber auch die gleiche Eigenschaft noch mal in einigen der noch weiter untergeordneten Lokalitäten verändern, zum Beispiel in Regionen.
  • Eine Region kann aber auch Eigenschaften an ein Bundesland hochreichen und dieses an das übergeordnete Land. Dies ist der Spezialfall bei dem eine übergeordnete Lokalität mindestens alle Zeitzonen ihrer untergeordneten Lokalitäten hat. Natürlich kann man die Zeitzonen der übergeordneten Lokalität erweitern, aber nicht einschränken.

Auch aus diesem Grund muss man sich sicher sein wo man Einstellungen tätigt. Deshalb werden die Eigenschaften einer Lokalität auch unterteilt in informative Eigenschaften des übergeordneten Landes, einzustellende Eigenschaften des übergeordneten Landes und einzustellende Eigenschaften eben dieser Lokalität:

  • Informative Eigenschaften eines Landes sind:
    - Landesname
    - Landes-Code
    - Kfz-Kennzeichen
    - Winter-/Sommerzeit- bzw. Sommer-/Winterzeit-Wechsel

    Diese Eigenschaften werden aus internen Tabellen übernommen und können vom Anwender nicht verändert werden um eine Konsistenz mit der Realität zu gewährleisten. Diese informativen Eigenschaften sind gültig für das Land und alle seine untergeordneten Lokalitäten.
  • Einzustellende Eigenschaften eines Landes sind:
    - Landeswährung
    - Internationale Vorwahl
    - Zahlenformat
    - Datum und Zeit

    Diese Eigenschaften sind von einem übergeordneten Land, nicht von einer untergeordneten Lokalität, und müssen deshalb auf Landesebene verändert werden. Diese einzustellenden Eigenschaften sind gültig für das Land und alle seine untergeordneten Lokalitäten.
  • Einzustellende Eigenschaften einer Lokalität sind:
    - Ortsname
    - Sprache
    - System-Nummer der Sprache
    - Zeitzone bzw. Start- und End-Zeitzone (Regionen haben nur eine Zeitzone)
    - Werktage
    - Telekommunikation
    - Feiertage und Ferien

    Diese Eigenschaften sind lokalitätsspezifisch und können deshalb auf allen Ebenen eingestellt werden. Wenn man diese Eigenschaften nur auf Landesebene einstellt so gelten diese auch für alle untergeordneten Lokalitäten.
    Wie aber schon oben erwähnt kann man diese auf untergeordneter Lokalitätsebene verändern. Diese Änderungen sind gültig für die bearbeitete und alle ihr untergeordneten Lokalitäten.
    Telekommunikation ist eine Ausnahme, da diese Einstellungen nur für die eigene Lokalität gilt, weder von oben übernommen noch an unten übergeben werden.

Ein besonderer Fall von informativen Eigenschaften sind die Bundesland- und Regions-Codes. Diese werden vom ClassiX®-System bei Erstellung der entsprechenden Lokalitäten automatisch vergeben und können in Kombination mit den Länder-Codes zum Setzen der Umgebungsvariablen in der projektspezifischen Batch-Datei benutzt werden. Mehr dazu können Sie in der Beschreibung zum Thema Ortspezifische Daten in der Dokumentation der Installation lesen.

Achtung!
Wenn Sie Veränderungen an der Lokalität durchführen die im Moment als System-Lokalität eingestellt ist so müssen Sie diese erst aktivieren indem Sie diese Lokalität noch mal neu als System-Lokalität setzen.

 

Funktionalität

Eingabefenster

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Bearbeiten -
: Neue Region einfügen Sie können ein neues Bundesland dem gerade selektierten Land unterordnen oder eine neue Region dem gerade selektierten Bundesland oder der gerade selektierten Region unterordnen. Sie werden direkt gebeten, einen Namen für diese neue Lokalität einzugeben. Der Bundesland- oder Regions-Code wird automatisch vom ClassiX®-System vergeben
: Region löschen Sie können eine Lokalität nur löschen wenn sie keine untergeordneten Lokalitäten mehr enthält. Wenn überhaupt nur noch eine Lokalität im System existiert so kann diese nicht gelöscht werden. Die jeweilige gesetzte System-Lokalität kann nicht gelöscht werden.
: Alle ortspezifischen Daten Speichern Speichern ALLER ortspezifischen Daten in einer .xml Datei (Voreinstellung CustomLocales.xml)
: Schließen Fenster schließen
Optionen -
: Sortierung Sie können die angezeigten Lokalitäten nach ihren Namen oder aber auch nach ihren Codes sortieren.
: Bearbeitungsmodus Hier kann man hin- und her schalten zwischen einem Pflegemodus der Standarddaten (die in einer .xml Datei gehalten werden und seitens der allgemeinen Wartung der Software angepasst und ausgeliefert werden) und einem Modus, bei welchem man Unternehmensspezifische Erweiterungen (die dann auch in der Datenbank gehalten werden) vornehmen kann

 

Toolbar
Symbol Beschreibung
save.png Änderungen speichern

Felder

Felder
Feld Beschreibung
Ortsauswahl
: Baum

Hier kann die zu pflegende Lokalität ausgewählt werden. Beim Einfügen, Ändern, Löschen und Pflegen überhaupt bezieht sich alles auf die gerade hier selektierte Lokalität. Die gesetzte System-Lokalität zeigt ein Haus vor ihrem Namen an. Die geklammerte Nummer hinter den Namen repräsentiert den jeweiligen Länder-, Bundesland- oder Regions-Code. Dies ist hilfreich, um die Umgebungsvariablen zu setzten.

CX_COUNTRY_LOCALE.png Land
CX_STATE_LOCALE.png Bundesland
CX_LOCALE.png Region

Jede Veränderung auf dieser Lasche ist sofort aktiv und braucht nicht extra bestätigt oder gespeichert zu werden. Dieses gilt insbesondere für das Löschen einer Lokalität

Ortsdaten
Hier können die Basisdaten der selektierten Lokalität gepflegt werden. Die Lasche ist unterteilt in Informationen zum Land, Länderdaten und restliche Basisdaten. Diese restlichen Basisdaten können alle verändert werden, außer dem "Weg zum Ort" und dem Bundesland- bzw. Regions-Code. Diese beiden Daten werden nur angezeigt.

Jede Veränderung auf dieser Lasche ist temporär und muss extra bestätigt oder gespeichert werden. Die einzige Ausnahme sind die Werktage. Diese werden schon nach dem Schließen des separaten Fensters gespeichert.
: Ortsname Angabe des Namens der Örtlichkeit. Hier Beispiele je nach Ebene:
  • Land: Deutschland, Groß-Britannien, ...
  • Bundesland: Bayern, Leicestershire, ...
  • Region: München, Leicester, ...
  • Region: Grünwald, Center, ...
  • Region: Büro, Office, ...
  • Region: ...., ...
: Sprache Es wird empfohlen, die Sprache gemäß den Richtlinien des World Wide Web Consortiums http://www.w3.org/International/articles/language-tags/ zu erfassen. Ohne weitere Spezialisierung ergeben sich folgende Beispiele:
  • de-DE für Deutschland
  • de-CH für die Schweiz
  • de-AT für Österreich
  • en-GB für England
  • en-US für die USA
: Nr. im System Reihenfolgenummer der Sprache im System: z.B. 0 für die erste Sprache, 1 für die zweite Sprache usw.
: Zeitzone Zum Umschalten von einer Zeitzone auf Start- und End-Zeitzone und umgekehrt müssen Sie auf den entsprechenden Knopf drücken.
: Werktage Zum Einstellen der Werktage müssen Sie auf den entsprechenden Knopf drücken. Die im extra Fenster gemachten Veränderungen sind definitiv.
Falls Sie auf der Lasche Werktage sehen und im extra Fenster keine so liegt das daran, dass in der aktuellen Lokalität noch keine eingestellt worden sind und die angezeigten von der übergeordneten Lokalität übernommen worden sind.
: Landesdaten Ausgabe der obersten Ebene einer Örtlichkeit, d.h. des Landes
: : Intern. Vorwahl z.B. 0049 oder +49 für Deutschland, 001 oder +1 für die USA, usw.
: : Informationen zum Land -
: : : Landesname z.B. Deutschland, Schweiz, usw.
: : : Landes-Code z.B. 49 für Deutschland, 1 für die USA
: : : Kfz-Kennzeichen z.B. D für Deutschland, CH für die Schweiz
: : : Winter-/Sommerzeit-Wechsel am wird automatisch berechnet
: : : Sommer-/Winterzeit-Wechsel am wird automatisch berechnet
Telekommunikation
Hier können die Einstellungen zur Telekommunikation der selektierten Lokalität gepflegt werden. Die Lasche ist unterteilt in normale Telekommunikationseinstellungen und eine Rufnummernübersetzungstabelle. Als Einstellung der Rufnummernübersetzungstabelle gilt der eigentliche Inhalt aber auch die Reihenfolge der Einträge, da diese vom ClassiX®-System von oben nach unten durchgearbeitet werden.

Eine detailliertere Erklärung zur Rufnummernübersetzungstabelle und besonders zur Wichtigkeit der Reihenfolge ihrer Einträge entnehmen Sie bitte der Beschreibung zum Thema Ortspezifische Daten in der Dokumentation der Installation!

Jede Veränderung an den Textfeldern auf dieser Lasche ist temporär und muss extra bestätigt oder gespeichert werden. Dies gilt nicht für Veränderungen in der Reihenfolge einzelner Einträge der Rufnummernübersetzungstabelle und für die Erstellung und Löschung von Einträgen der Rufnummernübersetzungstabelle. Diese Veränderungen gelten sofort nach dem manuellen Sortieren, Erstellen oder Löschen.
: Eigene Tel. Nummer Angabe der eigenen Telefonnummer ohne jegliche Durchwahlnummer. Diese Nummer wird bei Anzeige oder Erfassung unterdrückt
: Code zur Amtsholung z.B. 0. Die Nummer, mittels der man aus einer Telefonanlage heraus eine externen Telefonleitung anwählt
: Max. Länge der Durchwahl z.B. 3. Aufgrund dieser Länge wird es dem System ermöglicht eine Durchwahlnummer vom Rest der Telefonnummer zu unterscheiden/trennen
: Liste Tabelle an Rufnummern Übersetzungsregeln, um das Format einer Telefonnummer an das in der Region übliche Format anzupassen. Intern wird eine Telefonnummer immer im vollständigen internationalen Format geführt
Feiertage
Hier können Feiertage für die selektierte Lokalität eingegeben werden. Möglich sind folgende Datumstypen: "Termin", "Jahrestag", "Feiertag" und "Ferien". Dieser Datumstyp muss in die Typspalte eingetragen werden. Falls Sie mehrere Typen kombinieren wollen so können Sie diese durch Leerzeichen getrennt eingeben. Lesen Sie dazu bitte die Beschreibung zum Thema Ortspezifische Daten in der Dokumentation der Installation!

Hier werden auch von übergeordneten Lokalitäten erstellte Feiertage angezeigt mit dem Namen der übergeordneten Lokalität in der Herkunftsspalte. Sie können nur Feiertage verändern und löschen die in dieser Lokalität erstellt worden sind. Dazu benutzen Sie bitte die beiden speziellen Knöpfe auf dieser Lasche.
: Liste Auflistung der Feiertage der aktuellen und übergeordneter Lokalitäten
Ferien
Hier werden separat die Ferien des jeweiligen Jahres für die bearbeitete Lokalität angezeigt. Beim Öffnen der Lasche ist als Jahr das aktuelle eingestellt, man kann aber auch ein anderes einstellen.

Wenn Sie neue Ferientage für diese Lokalität erstellen wollen so müssen Sie dies in der Lasche Feiertage machen und den Datumstyp "Ferien" eintragen.

Die besonderen Eigenschaften von Ferien sind, dass sie normalerweise nicht relativ sondern absolut sind, und dass sie sich von Jahr zu Jahr ändern. Die Beschreibung zum Thema Ortspezifische Daten in der Dokumentation der Installation erklärt wie man dies mit einer Formel ausdrücken kann.
: Jahr Auswahl des Jahres, Beim Öffnen ist das aktuelle Jahr eingestellt
: Liste Auflistung der Ferien des ausgewählten Jahres der Lokalität
Zahlen
Hier können Sie alle Einstellungen vom Zahlenformat tätigen, aber nur für Länder. Die hier getätigten Einstellungen gelten auch für alle untergeordneten Lokalitäten.
: Dezimal-Trenner z.B. "," oder "." (ohne Hochkomma einzugeben)
: Tausender-Trenner z.B. "." oder "," (ohne Hochkomma einzugeben)
: Gruppierung "3", "333", "123" oder "321"
: Pluszeichen "+" oder " " (ohne Hochkomma einzugeben)
: Darstellung des Pluszeichens "Vorzeichen steht vor der Zahl" oder "Zahl wird geklammert"
: Trenner zwischen Pluszeichen und Zahl "ja" oder "nein", je nachdem ob man ein Leerzeichen zwischen der Zahl und dem Pluszeichen haben möchte
: Minuszeichen "-" oder " " (ohne Hochkomma einzugeben)
: Darstellung des Minuszeichens "Vorzeichen steht vor der Zahl" oder "Zahl wird geklammert"
: Trenner zwischen Minuszeichen und Zahl "ja" oder "nein", je nachdem ob man ein Leerzeichen zwischen der Zahl und dem Minuszeichen haben möchte
: Anzahl an Nachkommastellen es können 0 bis 8 Nachkommastellen angegeben werden (Standard sind 2)
: Bruchzeichen "/" oder ":" (ohne Hochkomma einzugeben)
: Währung "/" oder ":" (ohne Hochkomma einzugeben)
: : Landeswährung z.B. EUR für Länder der Euro-Zone
: : Währungszeichen vor der Zahl bei "ja" wird die Währung immer vor der Zahl (z.B. $123.56), bei "nein" hinter der Zahl (z.B. 123,56€) ausgegeben
: : Trenner zwischen Währungszeichen und Zahl "ja" oder "nein", je nachdem ob man ein Leerzeichen zwischen der Zahl und dem Währungskennzeichen haben möchte
Datum und Uhrzeit
Hier können Sie alle Einstellungen für Datum und Zeit eintragen, dieses kann man allerdings nur auf Ebene eines "Landes" machen. Die hier eingetragenen Einstellungen gelten dann auch für alle untergeordneten Lokalitäten.
: Datumsformat "MM.TT.JJJJ" für Monat/Tag/Jahr, "TT.MM.JJJJ" für Tag/Monat/Jahr und "JJJJ.MM.TT" für Jahr/Monat/Tag
: Datumstrenner "." oder "/" (ohne Hochkomma einzugeben)
: Wochenbeginn am "Montag" (z.B. in Europa) oder "Sonntag" (z.B. in arabischen Länder)
: Basis Jahrhundert "1800", "1900", "2000" und "2100" (Standard ist "2000")
: Zeichen für fehlende Datumsangaben "?", "x" oder " " (ohne Hochkomma einzugeben). Ein Datum kann unvollständig eingeben werden, wenn man z.B. nur das Jahr (?.?.1967) oder nicht den genauen Tag (z.B. ?.3.2005) kennt
: Zeitformat "12 Stunden" oder "24 Stunden" Format
: Zeit-Trenner "." oder "/" (ohne Hochkomma einzugeben)

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
OK Änderungen speichern

 

Werktage

Felder
Feld Beschreibung
Werktage Auswahl der Werktage über die Checkboxen

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
OK Änderungen an den Werktagen werden gespeichert. Wenn keine Änderungen getätigt wurden ist der Knopf gesperrt.
Schließen Das Fenster wird geschlossen, ohne Änderungen zu speichern. Wenn Sie die Änderungen sichern wollen, so müssen Sie den Knopf "OK" drücken.

Name ändern

Felder
Feld Beschreibung
Deutsch Neue deutsche Bezeichnung eingeben
Englisch Neue englische Bezeichnung eingeben

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
OK Änderungen werden gespeichert.
Schließen Das Fenster wird geschlossen, ohne Änderungen zu speichern. Wenn Sie die Änderungen sichern wollen, so müssen Sie den Knopf "OK" drücken.

 

Betriebskalender

Neben dem Kalender für Geschäftsjahre der Finanz-, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung, sowie dem Personalkalender für Erfassung und Pflege von Fehlzeiten (Urlaubstage, Kranktage) und Arbeits- mit Gleitzeiten werden im Betriebskalender die arbeitsfreien Tage eines Unternehmens gepflegt.

In diesem Fenster kann der bislang erfasste, für die angemeldete Firma, bzw. den angemeldeten Benutzer gültige, Betriebskalender eingesehen und ergänzt werden.  Die Pflege des Betriebskalenders obliegt im Regelfall der Betriebsleitung.

Die von einem Mitarbeiter hinzugefügten Einträge können verändert (Doppelklick auf Listeneintrag) oder gelöscht werden.

In der Liste sind die ergänzten Einträge zusätzlich mir roter Schriftfarbe dargestellt, daran kann man gut erkennen, welche Feiertage nicht direkt ortspezifisch sind, sondern wirklich den Betriebskalender repräsentieren und bearbeitet bzw. gelöscht werden können.

 

Betriebskalender-Eintragsfenster

Diese Bearbeitungsmaske dient zum Erfassen bzw. Verändern von benutzerdefinierten Betriebskalendereinträgen.

Der Eintrag kann sowohl für nur einen einzelnen freien Tag benutzt werden, als auch für einen Zeitraum über mehrere Tage. Hierfür kann durch die Radioknöpfe der Periodentyp eingestellt werden. Steht er auf "Zeitspanne", wird ein Enddatumsfeld sichtbar. Dieses muss dann auch zwingend mit einem Enddatum gefüllt werden.

Bitte beachten Sie, dass die vorgenommenen Änderungen des Betriebskalenders erst nach einem ClassiX Neustart wirksam werden. Es macht also keinen Sinn, den heutigen Tag als arbeitsfrei zu definieren, wenn bereits Benutzer am System angemeldet sind. Die Änderung ist für die bereits angemeldeten Benutzer nicht wirksam, bis sie das ClassiX System einmal neu starten.

Siehe auch Betriebskalender für die Auswirkungen und Verbindungen zu Geschäftsobjekten.

Achtung Datumsanzeige in der Liste:
Nach einer Änderung eines Betriebskalendereintrages ohne anschließenden Neustart kann es passieren, dass die Datumsanzeige in der Betriebskalenderliste noch auf dem alten Wert steht. Die Änderungen wurden trotzdem übernommen, auch hier wird die Anzeige erst nach einem ClassiX Neustart aktualisiert.

Felder
Feld Beschreibung
Name Name des arbeitsfreien Tages, z.B. "Brückentag vor Feiertag". Durch die Tasten Bildauf und Bildab können die Namen in allen weiteren Sprachen bearbeitet werden (bunte Dreiecke am rechten Rand des Eingabefeldes).
Typ Datumstyp: Bislang ist nur der Typ Feiertag freigegeben. Er bewirkt, dass die Systemabfrage auf das Datum dieses auch als einen arbeitsfreien Tag erkennt.
Periode  
: Einzeldatum Betriebskalendereintrag ist nur ein einzelner Tag
: Zeitspanne Betriebskalendereintrag ist ein Zeitraum über mehrere Tage. Wird diese Option ausgewählt, so erscheint ein Eingabefeld zur Erfassung eines Enddatums. Das Enddatum muss im selben Jahr sein, wie das Anfangsdatum. Sollte eine freie Zeitspanne über den Jahreswechsel hinaus gehen, so muss diese Zeitspanne in zwei aufgeteilt werden.
Datum Betriebskalenderdatum, dass zum arbeitsfreien Tag umdefiniert werden soll. Bei Auswahl der Zeitspanne ist dies das Startdatum der arbeitsfreien Zeitspanne.
Enddatum Enddatum der arbeitsfreien Zeitspanne. (Sichtbar nur bei Periodenauswahl "Zeitspanne".

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
OK Änderungen werden gespeichert.
Löschen Betriebskalendereintrag wird ohne Bestätigung gelöscht.
Schließen Das Fenster wird geschlossen, ohne Änderungen zu speichern. Wenn Sie die Änderungen sichern wollen, so müssen Sie den Knopf "OK" drücken.

 

Feiertagskalender

Im Feiertagskalender können alle im System definierten Feiertage - nach Ländern oder nach Datum - eingesehen werden. Eine Bearbeitungsmöglichkeit besteht hier nicht. Diese App dient z.B. dazu, sich vor einer Geschäftsreise über mögliche Feiertage am Zielort zu informieren

 

Verwandte Themen

 


Technische Dokumentation

Ortspezifische Daten Editiermodul

Modulname

locales.mod

Klassen

CX_LOCALE
CX_STATE_LOCALE
CX_COUNTRY_LOCALE

Security

Neben der Beschränkung der Zugriffsrechte über die Klasse und deren Datenfelder kann das Modul über einige der empfangenen Messages in seiner Nutzung beschränkt werden.

Empfangene Messages
Message Parameter Funktion Security
ACTIVATE_LOCATION_DATA

-

Das Fenster für Ortspezifische Daten wird geöffnet  
EDIT_LOCALE_NAME

Lokalität

Das Fenster zur Namensänderung wird geöffnet  
LOCAL_NAME_CHANGED

Lokalität

Der Name einer Lokalität wurde geändert, Veränderung in der Anzeige  
LOCALE_WORKING_DAYS

-

Das Fenster zur Eingabe der Werktage wird angezeigt, es wird automatisch die Variable "actualLocale" verwendet  
INSERT_COUNTRY_LOCALE

-

Das Fenster zur Erstellung eines neuen Landes wird geöffnet  
LOCALE_REDISPLAY

Lokalität

Wird nach Erstellen oder Löschen einer Lokalität gesendet. Parameter muss die neue Lokalität sein, oder aber nach dem Löschen eine neue zu selektierende  
REFRESH_LOCALE_INFO

-

Wird aufgerufen um die Fenster zu aktualisieren, z.B. nach dem selektieren einer neuen Lokalität  
LOCALE_SET

-

Die System-Lokalität wurde neu gesetzt  
LANGUAGE_CHANGED

-

Die aktuelle Sprache wurde verändert  

 

Gesendete Messages
Message Parameter Funktion Empfangs-Modul
EDIT_LOCALE_NAME

Lokalität

Das Fenster zur Namensänderung wird geöffnet selbst
LOCAL_NAME_CHANGED

Lokalität

Der Name einer Lokalität wurde geändert, Veränderung in der Anzeige selbst
LOCALE_WORKING_DAYS

-

Das Fenster zur Eingabe der Werktage wird angezeigt, es wird automatisch die Variable "actualLocale" verwende selbst
INSERT_COUNTRY_LOCALE

-

Das Fenster zur Erstellung eines neuen Landes wird geöffnet selbst
LOCALE_REDISPLAY

Lokalität

Wird nach Erstellen oder Löschen einer Lokalität gesendet. Parameter muss die neue Lokalität sein, oder aber nach dem Löschen eine neue zu selektierende selbst, SETLOCAL.MOD
REFRESH_LOCALE_INFO

-

Wird aufgerufen um die Fenster zu aktualisieren, z.B. nach dem selektieren einer neuen Lokalität selbst

Funktionalität nach Themen