Lade...
 

Geänderte Teileanforderungspositionen

Abschluss Änderungsmanagement

Beschreibung

Diese Modul dient dazu, Teileanforderungspositionen ausfindig zu machen, die verminderte Bedarfsmengen aufgrund von Stornierungen oder Nebendispositionen aufweisen. Es wird ermöglicht, bereits disponierte, nicht mehr benötigte (Teil-)Mengen, wieder freizugeben, bzw. die Disposition rückgängig zu machen (Retourbeleg, Wareneinlagerung, Stornierung der Bestellung, ...).

Funktionalität

In dieser Liste sind alle Teileanforderungspositionen enthalten, für die mehr Ware disponiert wurde, als nach einer Stornierung oder einem Anlegen einer Nebendisposition noch benötigt wird.

Als bereits disponiert gilt:

Beschaffungsart gilt als disponiert, wenn..
Lagerreservierung Warenentnahme erstellt
Fertigungsauftrag Eine Arbeitsfolge wurde fertig gemeldet oder eine Teilmenge wurde bereitgestellt
Bestellanforderung Bestellung aus BA erstellt

Weiterverarbeitung :

begonnene Beschaffungsart ..zu Ende zu bearbeiten durch..
Lagerreservierung Wareneinlagerung erstellen und buchen
Fertigungsauftrag

1. Übermenge einlagern: Fertigungsauftragsposition abbrechen durch Einlagerung der bereits erstellten Menge. Die bereits entnommenen Materialentnahmen für diesen Fertigungsauftrag müssen, sofern sie nicht durch das Beginnen des Fertigungsauftrages verbraucht wurden, wieder eingelagert werden. Ist die vollständige Materialentnahme bereits verbraucht, so ist auch sie forciert zu stornieren.

2. Abschließen: Fertigungsauftragsposition fertig arbeiten lassen und hierdurch entstandenes Halbzeug einlagern. Dies geschieht durch eine Verschiebung der Stücklistenposition in entweder einen Vorabbedarf (wenn Hauptbedarfsauslöser ein Kundenauftrag ist) oder in einen neuen Lagerauftrag (wenn Hauptbedarfsauslöser Lagerauftrag ist). Von hier aus kann der Fertigungsauftrag komplett weiter verarbeitet werden.

Ebenfalls ist eine Möglichkeit, die Fertigungsauftragsposition über den Toolbarknopf delete.png auf der Position zu stornieren, wenn die Ware zum Beispiel nur angearbeitet, und damit das Rohmaterial bereits verändert wurde und nun nicht mehr zu gebrauchen ist.

Bestellanforderung 1. Einlagerung erstellen: Die bereits per Wareneingang angekommene, nicht mehr benötigte Menge kann über diesen Knopf eingelagert werden

2. Retourbeleg erstellen: Die angekommene Ware wird per Retourbeleg an den Lieferanten zurück geschickt. Ein Retourbeleg wird erzeugt

3. Bestellung stornieren: Die NOCH NICHT GELIEFERTE Bestellung kann über diesen Knopf storniert werden.

Über den Toolbarbutton delete.png können alte Teileanforderungen als erledigt markiert werden, d.h. diese verlieren den "STOP"-Status und werden dadurch aus dem Änderungsmanagement gelöscht. Wenn die Teileanforderungen komplett verbucht ist, wird Sie auch aus dem Dispokonto gelöscht. Alle nachfolgenden Belege bleiben erhalten und müssen falls notwendig selbständig bearbeitet werden, d.h. alte offene Bestellungen werden sicherlich nicht mehr ankommen, da sie z.B. nicht vom Lieferanten geschickt wurden, und können somit manuell gelöscht werden. Die alte Bestellung müsste in diesem Fall als "erledigt" gekennzeichnet oder storniert werden. Ebenso die Bedarfsanforderung. DIES GESCHIEHT DURCH ERLEDIGT MARKIEREN NICHT AUTOMATISCH!!

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Bearbeiten -
: Schließen Fenster schließen
: Navigieren -
: : Teilebedarfsauslöser  
: : Übergeordnete(s) Teil(e)  
: : Allokierte(s) Teil(e) -
: : : Listenansicht  
: : : Baumansicht  
Toolbar
Symbol Beschreibung
CX_ITEM.png Teil bearbeiten
CX_PRODUCT.png Fertigungsteil anzeigen
CX_STOCK_log.png Lagerbewegungen anzeigen
CX_STOCK_on.png Lagerbestand anzeigen
CX_DISPO_ACCOUNT.png Dispo-Bewegungen anzeigen
CX_STOCK_ACCOUNT.png Logistik-Konto anzeigen
CX_ITEM_use.png Teileverwendung anzeigen
tree.png Beleghistorie anzeigen
CX_BILL_OF_MATERIAL.png Stückliste anzeigen
CX_JOB_SCHEDULE.png Arbeitsplan bearbeiten
CX_PRINTER_hardcopy.png Liste drucken
copytoclipboard.png Kopieren in Zwischenablage
delete.png Objekt als erledigt markieren, siehe
Suchfelder
Feld Beschreibung
Auftrag Kundenauftragsnummer, oder durch das bestätigen des Feldes ohne Änderungen werden alle offen Positionen im Änderungsmanagement angezeigt
Teil Suche nach einer Teilenummer
1. Fert. Suche nach einer Fertigungsauftrag mit Position
1. Teil Suche nach der 1.Teilenummer in einem Fertigungsauftrag
Letzte AFO Arbeitsplatz der letzten Arbeitsfolge des Fertigungsauftrags

 

 Verwandte Themen

 


Technische Dokumentation

Abschluss Änderungsmanagement

Modulname

loggicid.mod

Klassen

CX_TRANSACTION

Security

Neben der Beschränkung der Zugriffsrechte über die Klasse und deren Datenfelder kann das Modul über einige der empfangenen Messages in seiner Nutzung beschränkt werden.

Empfangene Messages
Message Parameter Funktion Security
LIST_CHANGED_ITEM_DEMAND_LOGGINGS Collection aus Teileanforderungspositionen oder NULL, dann werden automatisch alle aus dem entsprechenden Statusmonitor angezeigt    

 

Gesendete Messages
Message Parameter Funktion Empfangs-Modul
... ... ... ...

 

AppsWarehouse® Funktionalität