Lade...
 

Finanzbuchhaltung

Finanzbuchhaltung

  1. Stammdaten der Finanzbuchhaltung
    1.1 Sachkonten
    1.2 Kostenarten
    1.3 Kostenstellen
    1.4 Kostenträger
  2. Geschäftsprozesse in der ClassiX®-Finanzbuchhaltung
    2.1 Buchen
    2.2 Splittbuchung
    2.3 Unverbuchte Belege
    2.4 Journal der Buchungssitzung
    2.5 Ausziffern Offener Posten
    2.6 Zahlungseinstellungen
    2.7 Immer wiederkehrende Buchungen und Stornobuchungen
    2.8 Kassenbücher
    2.9 Automatischer Zahlungsverkehr
    2.10 Mahnungen
    2.11 Saldenvortragsbuchungen
  3. Auswertungen
    3.1 Listen - Buchungsjournal, Offene Posten, etc.
    3.2 Strukturen - Bilanz- und GuV-Rahmen, Umsatzsteuer, etc.
    3.3 Finanzbuchhaltung - Kontenauswertungen
    3.4 Journal
    3.5 Summen- und Saldenlisten
    3.6 OP Listen
    3.7 Kontenblätter
    3.8 Betriebsbuchhaltung - Kostenauswertung
    3.9 Umsatzsteuervoranmeldung
    3.10 Summenlisten

1. Stammdaten der Finanzbuchhaltung

Wenn Sie bereits die ClassiX®-Office Applikation einsetzen, dann haben Sie einen Großteil Ihrer Stammdaten schon vor Beginn mit dem Einrichten der Finanzbuchhaltung erfasst. Für die Einrichtung und Pflege der Daten Ihrer Geschäftspartner, Mitarbeiter, Steuersätze, Währungstabellen und anderer Geschäftsdaten halten Sie sich bitte an die ClassiX®-Office Dokumentation. Auch Ihre ClassiX®-Systemdaten, wie Mandanten, Systembenutzer, Zugriffsrechte, etc., finden Sie dort ausführlich beschrieben und erklärt. Hier, in der Dokumentation der Finanzbuchhaltung, erwartet Sie eine Beschreibung der Buchhaltungs- und kostenrechnungsbezogenen Programmteile und Funktionen. Das umfasst bezüglich der Stammdaten die Einrichtung der Konten, Kostenarten, -stellen und –träger. Die Einrichtung von Debitoren, Kreditoren, Banken und Finanzamt finden sie dagegen in der ClassiX®-Office Dokumentation. Debitoren und Kreditoren mögen zwar, aus der Sicht der Buchhaltung, zunächst Konten sein, aber im Grunde sind es Rollen der in der Partnerverwaltung von ClassiX®-Office erfassten Firmen oder Personen. So können Sie dann in der Partnerverwaltung einer Firma zum Beispiel die Rolle Kunde zuordnen und diese Rolle mit den erforderlichen Zusatzinformationen, wie Debitorennummer und Zahlungsbedingungen, versehen.

1.1 Sachkonten

Dieses Modul dient der Verwaltung von Sachkonten.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

1.2 Kostenarten

Kostenarten werden einem übergeordneten Konto der Finanzbuchhaltung (GuV-Sachkonto) zugeordnet und dienen dazu, die Buchhaltungsauswertungen übersichtlicher zu gestalten und die Buchhaltung nicht unnötig aufzublähen. Kostenarten gehören in die Struktur der GuV–Rechnung.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

1.3 Kostenstellen

Dieses Modul dient der Pflege von Kostenstellen.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

1.4 Kostenträger

Damit Anlagen mit all ihren Vorgängen immer exakt nachvollzogen werden können, wurde das Projekt bzw. der Kostenträger angelegt. Hier kann man sehen, welche Anlage mit welcher Anlagengruppe an welchem Auftrag hängt usw. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2. Geschäftsprozesse in der ClassiX®-Finanzbuchhaltung

buchha13.jpg  

Bevor Sie nach dem Login mit Ihrer täglichen Arbeit beginnen, stellen sie bitte sicher, dass sie sich im richtigen Geschäftsjahr befinden: Anzeige unten links im Hauptfenster. Das Sitzungsdatum wird im Hauptfenster unten rechts angezeigt. Insbesondere, wenn Sie gerade ein neues Geschäftsjahr begonnen haben, empfiehlt es sich, hier besonders aufzupassen. Gegebenenfalls müssen Sie das Geschäftsjahr oder im Ausnahmefall das Sitzungsdatum wechseln.

2.1 Buchen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.2 Splittbuchung

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.3 Unverbuchte Belege

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.4 Journal der Buchungssitzung

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.5 Ausziffern Offener Posten

Wenn Sie beispielsweise einen Zahlungseingang buchen, dann öffnet sich nach der Eingabe des Debitorenkontos automatisch das OP-Fenster, um die oder den auszugleichenden offenen Posten zu selektieren. Die offenen Posten können hier auch zusammengefasst sein oder gegebenenfalls manuell zusammengefasst werden. In der Regel geschieht das Zusammenfassen, beispielsweise mit Anzahlungen, jedoch bereits automatisch.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.6 Zahlungseinstellungen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.7 Immer wiederkehrende Buchungen und Stornobuchungen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.8 Kassenbücher

Das Kassenbuch dient der Verbuchung von Ausgaben/Einnahmen in die FiBu, welche nicht über einen Belege, wie zum Beispiel Ausgangsrechnungen oder Eingangsrechnungen, in ClassiX® erfasst werden. Bei Buchungen über das Kassenbuch entsteht auch nie ein Offener Posten, da alle Einzahlungen und Auszahlungen direkt getätigt werden.

Beispiele für Buchungen, welche über das Kassenbuch getätigt werden, sind Auszahlungen von Spesen oder der Einkauf von Betriebsmitteln, welche aus der Kasse in Bar bezahlt werden.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.9 Automatischer Zahlungsverkehr

Über die hier zur Verfügung stehenden Selektionskriterien können Sie Ihre Zahlungsvorschlagsliste erstellen. Sie können einzelne oder auch mehrere Kriterien eintragen.

Auch Ihre Zahlungen an Mitarbeiter, zum Beispiel für Reisekostenabrechnungen, können von hier vorgenommen werden.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.10 Mahnen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

2.11 Saldenvortragsbuchungen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3. Auswertungen

Übersichten und Auswertungen sind für jede Finanzbuchhaltung ein unverzichtbares Instrument, um in Kontrolle zu bleiben, ein Controlling zu unterstützen und dem Management die nötige Information zur Entscheidungsfindung zur Verfügung stellen zu können. Sie werden feststellen, dass Sie mit der ClassiX®-Finanzbuchhaltung wesentlich seltener zu Ausdrucken und Listen zurückgreifen müssen als in anderen Buchhaltungsprogrammen, weil alle Daten so miteinander verknüpft sind, dass Sie direkt am Bildschirm per Mausklick bis zum Ursprung der Informationen zurück verzweigen können. Sicherlich wird dennoch auch ein Berichtswesen mit Übersichten, Gesamtsummen, etc. benötigt, wie beispielsweise für eine Bilanz oder Gesamtverbindlichkeiten über OP-Listen. Mit der ClassiX®-Finanzbuchhaltung verfügen Sie deshalb über ein extrem leistungsstarkes Berichtswesen. Übersichten und Auswertungen können dabei über eine Vielzahl von Listen, sowie über das der ClassiX®-Software eigene Instrument der Strukturen erstellt und gegebenenfalls auch gedruckt werden.

3.1 Listen – Buchungsjournal, Offene Posten, etc.

Listen sind in der Regel fest definierte Aufstellungen gleichartiger Elemente, wie zum Beispiel alle Bewegungen auf einem Konto, alle Offenen Posten oder alle Kontensalden. Diese können dann noch über Auswahlkriterien eingegrenzt werden (Konten von – bis, Periode, nur Lieferanten, u.ä.).

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.2 Strukturen – Bilanz- und GuV-Rahmen, Umsatzsteuer, etc.

Strukturen sind das mächtigste Instrument, das ClassiX® für Ihre Auswertungen zur Verfügung stellt, und hier kommen die Vorteile des objektorientierten Aufbaus ganz besonders zum Tragen. Sie können sich praktisch jede Aufstellung von Objekten - das sind zum Beispiel Ihre Konten, sowie Kostenarten und Kostenstellen in Ihrer Datenbank – nach Ihren Anforderungen selbst zusammenstellen und gliedern.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.3 Finanzbuchhaltung – Kontenauswertungen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.4 Journal

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.5 Summen- und Saldenlisten

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.6 OP Listen

Hier können Sie die Offenen Posten für Debitoren, Kreditoren und Mitarbeiter auflisten und gegebenenfalls auch noch zur Bearbeitung verzweigen.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.7 Kontenblätter

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.8 Betriebsbuchhaltung – Kostenauswertungen

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.9 Umsatzsteuervoranmeldung

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3.10 Summenlisten

Menüpunkt ´Auswertungen´ – ´Betriebsbuchhaltung´ – ´Summenlisten´

buchha6.jpg Folgende weitere Betriebsauswertungen können erstellt werden: 

-> Kostenarten

-> Kostenstellen (wenn angelegt)

-> Kostenauswertung (siehe GuV)

-> Kostenträgerauswertung (wenn angelegt)
 

AppsWarehouse® Funktionalität