Lade...
 

Fertigung

Fertigung

  1. Arbeitsvorbereitung
    1.1 Arbeitsplätze
    1.2 Arbeitsgruppen
    1.3 Maschinen
  2. Fertigungsteile
  3. Arbeitspläne
  4. Lagerauftrag
  5. Stücklistengenerierung
  6. Teiledisposition
  7. Fertigungsauftrag
  8. Teilestatus
  9. Typenschilder drucken
  10. Teilevorkalkulation
  11. Produktionsplanung Aufträge
  12. Produktionsstatus Aufträge
  13. BDE Stunden

1. Arbeitsvorbereitung

1.1 Arbeitsplätze

Mit diesem Modul können Sie Ihre verschiedenen Arbeitsplätze im System einpflegen und sie z.B. zu Werkstätten zusammenfügen.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

arbeitsplatz02.gif arbeitsplatz01.gif

1.2 Arbeitsgruppen

Mit diesem Modul können Sie einzelne Mitarbeiter zu Gruppen zusammenfügen. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

arbeitsgruppe02.gif arbeitsgruppe01.gif

1.3 Maschinen

Mit diesem Modul können Sie Ihre Betriebsmittel erfassen. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

maschinen02.gif maschinen01.gif

2. Fertigungsteile

Das Fertigungsteil bzw. die Fertigungsdienstleistung ist eine Teilerolle und enthält die relevanten Daten der Produktion.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

3. Arbeitspläne

Arbeitspläne beschreiben die Arbeitsschritte, die für die Herstellung eines Fertigungsteils durchgeführt werden müssen. Ein Arbeitsplan besteht aus Arbeitsfolgen, die wiederum eine Arbeitspläne haben können. Jede Arbeitsfolge beschreibt, welche Arbeitsplätze und welche Maschinen wie lange für die Herstellung des Fertigungsteils benötigt werden. Es gibt zwei Positionsarten:

  1. Einzelposition
  2. upper

Die Einzelposition enthält einen Arbeitsgang, einen Arbeitsplatz und eine Maschine und es werden die Zeiten erfasst, die für die Herstellung benötigt werden.

Eine upper ist eine bedingte Liste von Einzelpositionen. Es wird bei der Auflösung des Arbeitsplans die erste Position verwendet, deren Bedingung erfüllt ist.

Ein etwas besonderer Fall einer Arbeitsplanposition, also einer Arbeitsfolge, ist eine externe Arbeitsfolge. Dort müssen Sie als erstes einen Arbeitsplatz auswählen, dem externe Lieferanten als Ressourcen zugeordnet sind. Dann müssen Sie als Bestellartikel eine Leistungseinheit auswählen, die bei eben diesem Lieferanten definiert ist.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

4. Lagerauftrag

Mit diesem Modul können Sie Fertigungsteile, die für das Lager produziert werden sollen, auflegen. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

5. Stücklistengenerierung

Mit diesem Modul können Sie in Auftragspositionen Stücklisten hinterlegen und diese auflösen. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

6. Teiledisposition

Mit diesem Modul werden freigegebene (auftragsspezifische) Fertigungsstücklisten vor bzw. zur Erstellung eines Gozintographen ausgewählt und zu einem gemeinsamen Fertigungslos/Auftragsnetz zusammengefasst.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

7. Fertigungsauftrag

Mit diesem Modul werden Fertigungsaufträge gepflegt. Die Positionen eines Fertigungsauftrages bestimmen mit Menge und Termin alle die Teile, die im Unternehmen selbst hergestellt werden sollen. Generell werden Fertigungsaufträge mit ihren Positionen automatisch aus der Teileanforderung heraus generiert.  Dabei wird aus einer Teileanforderung (mit Ausnahme von Nachzüglern)  immer nur genau ein Fertigungsauftrag (ein Auftragsnetz) erzeugt .

Hauptaufgabe ist es zunächst, für jede einzelne Fertigungsauftragsposition den Arbeitsplan zu definieren. Diese werden fertigungsspezifisch aus den Stammarbeitsplänen generiert (Auflösen Arbeitsplan). Im gleichen Schritt werden mittels einer Rückwärtsterminierung unter Beachtung der eingesteuerten Durchlaufzeiten die jeweiligen Start und Endzeitpunkte jeder Arbeitsfolge bestimmt. Die Endtermine, wie auch die Durchlaufzeiten können manuell für jede einzelne Arbeitsfolge angepasst werden.

Sie haben in diesem Fenster u.a. auch die Möglichkeit Fertigungsauftragspositionen zu stornieren, und zwar wenn diese selber noch nicht beendet sind und deren übergeordnete Fertigungsauftragspositionen auch schon storniert sind. Deren dann stornierte Teileanforderungsvorgänger kann man sich im Fenster Stornierte Teileanforderungspositionen angucken und weiterverarbeiten. Zum Stornieren müssen Sie den Menüpunkt Bearbeiten/Positionen auswählen, dort befindet sich dann der Untermenüpunkt zum Stornieren der selektierten Positionen. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

8. Teilestatus

 

9. Typenschilder drucken

Über den Menüpunkt ‚Tätigkeiten – Fertigung – Typenschilder drucken’ können Sie z.B. Aufkleber für Ihre Produkte drucken. 

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

10. Teilevorkalkulation

Dieses Modul dient zur Vorkalkulation von Teilen aus dem Teilestamm. Die Hauptmaske - aus der heraus die Vorkalkulation vorgenommen wird - hat drei Fenster: das Fenster mit der Liste der zu kalkulierenden Teile (Teile), ein Fenster mit Sachmerkmalen (Sachmerkmale) und ein Fenster mit Kostensätzen (Kostensätze).

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

11. Produktionsplanung Aufträge

Diese Anlistung soll Grundlage für die Abstimmung zwischen Vertrieb und Produktion und damit Ausgangspunkt für die termingerechte Einplanung von Kundenaufträgen in der Produktion sein. Darüber hinaus bietet sie die Möglichkeit, die beauftragte, erbrachte oder noch zu erbringende Leistung eines Produktionsunternehmens insgesamt auszuwerten (siehe Option Leistung).

Als Basis für diese Produktionsplanung lassen sich hier mittels verschiedener globaler Auswahlkriterien (s. Laschen Teile, Merkmale, Sonstige Einschränkungen) oder direkter Einzelselektion Kundenauftragspositionen anlisten.

Die angezeigten Kerndaten umfassen Kunden-, Teile-, Mengen-, Preis- und Termininformationen der einzelnen Positionen. Darüber hinaus kann (über eine Option ein- und ausschaltbar) die Ressourcenbelegung (ebenfalls über eine Option steuerbar als Soll-, Ist-, Offene-Zeiten) aufgelistet werden. Da standardmäßig eine Sortierung nach dem Produktionsdatum der einzelnen Positionen mit entsprechenden Zwischensummen durchgeführt wird, wird eine nach Termin geordnete Soll-, oder Ist- oder noch offene Belastung der Produktion aus Kundenaufträgen heraus angezeigt.

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

12. Produktionsstatus Aufträge

fertig2.jpg Über den Menüpunkt ‚Auswertungen – Produktion – Produktionsstatus’ können Sie für einzelne Aufträge den Produktionsstatus abfragen. Die Liste kann durch die Wahl der verschiedenen Arbeitsplätze verkürzt werden. 

Die verschiedenen Menüpunkte und Buttons geben Ihnen die Möglichkeit, direkt aus der Liste z.B. in den Fertigungsauftrag, den Teilestamm oder in die Kapazitätsübersicht zu springen. 

 

13. BDE Stunden

Mit diesem Modul können die für einen ausgewählten Zeitraum rückgemeldeten Produktionsstunden ausgegeben werden. Standardmäßig werden diese in der Listenart "Arbeitsplätze" (s. Menü Optionen) und in Summe pro Kostenstelle ausgegeben (über Menü Optionen ausschaltbar). Eine Gesamtsumme wird ebenfalls angezeigt. (Rückmeldungen mit Zeit Null werden generell unterdrückt)

Detaillierte Informationen zur Verwendung entnehmen Sie bitte der Moduldokumentation.

Funktionalität nach Themen