Lade...
 

Systemnachrichten

Systemnachrichten

Grundlagen

Systemnachrichten sind Meldungen, die einen Benutzer über Änderungen von Zuständen informieren damit dieser darauf reagieren kann. Dies soll verhindern das Abläufe durch unzureichenden Informationsfluss verzögert oder falsch ausgeführt werden.
Die Anzeige kann automatisch durch eine Intervallsprüfung der Systemnachrichten oder über einen Menüpunkt aufgerufen werden.

Einstellungen der automatischen Anzeige (Intervallsprüfung)

Damit die Systemnachrichten bei Benutzern automatisch angezeigt werden, muss dies in den Mandaten, der Kostenstelle und/oder dem Benutzer definiert werden. Die einzelnen Einstellungen können durch Vererbung oder direkt im Benutzer definiert werden. Die entscheidende Einstellung ist im Benutzer, d.h. Ist dort nichts definiert wird die Intervallsprüfung auch nicht durchgeführt.

sysnot1.JPG

Der Vererbungspfad ist Mandaten -> Kostenstelle -> Benutzer. Wichtig ist hierbei das der Benutzer nur aus dem Mandanten erben kann, wenn er keiner Kostenstelle zugewiesen ist oder in der Kostenstelle auch die Checkbox „Geerbt“ gesetzt ist. Mit dem sysnot2.GIF Button können Sie die Vererbung prüfen, d.h. Sie bekommen den Mandanten bzw. die Kostenstelle angezeigt von dem die Einstellungen geerbt werden können.
Durch die Checkbox „Durch den Benutzer änderbar“ wird dem Benutzer erlaubt die Einstellung in seinen Benutzereinstellungen zu ändern. Dort hat der Benutzer auch die Möglichkeit die Intervallsprüfung für die aktuelle Sitzung zu deaktivieren, d.h. beim nächsten Anmelden an dem System oder durch das Entfernen des Hackens ist diese Einstellung wieder aufgehoben.

sysnot3.GIF

Die geänderten Einstellungen für die Intervallsprüfung werden erst sind erst durch ein erneu-tes Anmelden an dem System aktiviert.


Anzeige der eigenen Systemnachrichten

Diese Maske wird entweder automatisch durch die Intervallsprüfung oder über den Menüpunkt „eigene Systemnachrichten“ angezeigt.

sysnot4.JPG

 

Sie können über die Felder oberhalb der Liste nach Systemnachrichten suchen :

Feld

Beschreibung

Nummer Eindeutige Nummer der Systemnachricht
Datum Datumsbereich in dem gesucht werden soll
Betreff Suche nach diesem Feld in der Betreffzeile der Systemnachricht
Bearbeiter  
Externe Dokumente Ist diese Checkbox gesetzt werden nur Systemnachrichten angezeigt, bei denen ein Dokument hinterlegt ist.
Status Bearbeitungsstatus

Mit der rechten Maustaste auf die Liste können Sie folgendes Kontextmenü aufrufen :

sysnot5.JPG

 

Menüpunkt

Beschreibung

Systemnachricht

 

: Bearbeiten

Die ausgewählte Systemnachricht in dem Bearbeitungsfenster aufrufen

: Als erledigt melden

Die ausgewählte Systemnachricht bekommt den Status erledigt und wird nichtmehr bei der automatischen Anzeige der Systemnachrichten berücksichtigt. Es können auch mehrere Position ausgewählt werden.

: Nachfolgebeleg erstellen

Aus der ausgewählte Systemnachricht einen neuen Beleg erstellen. Damit können Sie einen weiteren Benutzer über die Systemnachricht informieren.

: Löschen

Die ausgewählte(n) Systemnachricht(en) löschen

Beleghistorie

Die Beleghistorie der ausgewählten Systemnachricht anzeigen.

Aktuelle Anwendungen

Auslaufteile Auditor (KPI Auditor)

Dieser Auditor beobachte Teile und meldet über eine Systemnachricht den zuständigen Dispobearbeiter, wenn der dispositive Bestand und der Lagerbestand der Teile auf null geht. Durch das sperren des Dispokontos verhindert er auch das z.B. neue Bestellung und Kundenaufträge zu dem Teil erfasst werden.
Im Zusammenspiel mit dem Teilestatus wird dadurch ermöglicht ein auslaufendes Teil kontrolliert zu sperren oder ungültig zu setzen. Ein Beispiel hierzu können Sie unter Lebenszyklus Teil finden.

Lagerreservierung - Systembenachrichtigung bei Deckung ausstehender Auslagerungen

Erstellt eine Systemnachricht an die zuständigen Bearbeiter von Aufträgen bei denen auf eine Wareneingang für die Fortführung gewartet wird. Dadurch werden unnötige Wartezeiten, die durch fehlende Informationen entstehen, vermieten.
Diese Option wird im Mandaten auf der Karteikarte „Logistik“ eingestellt.
 

Fertigung – Systembenachrichtigung bei der Bereitstellung eines Fertigungsauftrags Stufe 0 mit einem Kundenauftrag als Vorgänger.

Für den kaufmännischen Bearbeiter des Auftrags wird eine Systemnachricht erstellt, wenn der abschließende Fertigungsauftrag (Stufe 0) für eine Auftragsposition bereitgestellt wird. Durch diese Information kann die Auslieferung des Auftrags an den Kunden ohne unnötige Wartezeiten durchgeführt werden.
Diese Option wird im Mandaten auf der Karteikarte „Logistik“ eingestellt

Technische Dokumentation

Aufruf im InstantView® Code

Eine Systemnachricht wird mit der „CREATE_SYSTEM_NOTE_BATCH“ InstantView® Mes-sage erzeugt.

Stack
 

Position

Beschreibung

Top

Das Module aus dem die Message gesendet wird

Top -1

Type der Systemnachricht als Integer Wert:

0 = Hinweis

1 = Warnung

2 = Fehler

Top -2

Bearbeiter „CX_STAFF_MEMBER“ Objekt

Ist dieser Wert NULL wird keine Systemnachricht erstellt

Top -3

Vorgänger betroffene Objekte als Vektor

Top -4

Betreff der Systemnachricht

Top -5

Notiz der Systemnachricht

Top -6

Vektor von Objekten die über den Slot „collection“ mit der Systemnachricht verlinkt werde

 

Beispiel : 

     // Direkt verbundenes Objekt
     NULL
     // Notiz
     T("", "")
     // Betreff
     T("Hinweis: Ware ist jetzt verfügbar", "Note: The quantity is on stock now")
     // Vorgänger bzw. betroffene Objekte
     demandCoveredTransaction tmpObject #
    
// Bearbeiter
     tmpPersonInCharge
    
// Type der Systemnachricht
     0
     // Sender
     Module
     //
     SendMsg(CREATE_SYSTEM_NOTE_BATCH)

AppsWarehouse® Funktionalität