Lade...
 

Geschäftsbelege

Geschäftsbelege

Alle Bewegungsdaten werden in ClassiX® einheitlich als sog. Geschäftsbelege behandelt und verarbeitet. Im Verkauf sind es z.B. die Belege  Angebote, Aufträge oder Rechnungen, im Einkauf die Bestellungen oder Liefermahnungen, in der Warenwirtschaft ein Warenauslagerungsbeleg, in der Finanzbuchhaltung ein Buchungsbeleg, usw.

Die Erfassung und Verarbeitung eines Belegs erfolgt immer in drei, standardisierten Schritten:

  1. Erfassung oder Pflege eines Belegs oder einer seiner Unterpositionen im Dialog oder über Schnittstellen

  2. Verbuchung des Belegs auf Konten und im Workflow mit Hilfe des für diesen Beleg definierten Transaktionsmanagers (Workflow Management)

  3. Weiterschaltung des Belegs in den zugeordneten Geschäftsprozessen mit Hilfe des für diesen Beleg definierten Transaktionsmanagers (Geschäftsprozess Management)

Da das Verbuchen auf Konten und im Workflow und das Weiterschalten in Geschäftsprozessen mit Hilfe eines Transaktionsmanagers erfolgt, wird eine hohe Flexibilität erreicht, da sein Verhalten über in der Datenbank gespeicherte Regeln gesteuert wird. Diese Regeln sind Kunden individuell anpassbar, ohne die Versionssicherheit zu gefährden.

Die Regel basierte Verbuchung von Geschäftsbelegen führt zu beliebig strukturier- und dimensionierbaren Ordnern, die somit auch als OLAP-Cubes bezeichnet werden können.

 

 

Funktionalität nach Themen