Lade...
 

Ordnungsbegriffe

Ordnungsbegriffe

Beschreibung

Das zentrale Element in der Strukturierung oder Klassifikation von Stammdaten sind Ordnungsbegriffe, welche auch als Strukturen bezeichnet werden können. Mit diesem Modul kann man jegliche Geschäftsobjekte wie z.B. Teile (in Teileklassen), Artikel (in Statistikgruppen), Kunden (in Verkaufsgebiete) oder Finanzbuchhaltungskonten (in Bilanz- und GuV-Rahmen) visuell strukturieren (ordnen). Alle Geschäftsobjekte können beliebig oft irgendwelchen Ordnungsbegriffen zugeordnet werden.

Als Beispiel sei hier eine einfache Klassifikation für Teile nach Teileklassen gezeigt:

save.png

Ist ein solcher Struktur-Baum einmal definiert, können beliebige Geschäftsobjekte in einen "Ast" per "Drag&Drop" zugeordnet werden. Auch können Geschäftsobjekte mehrfach verschiedenen "Ästen" des gleichen Baums zugeordnet werden.

Ordnungsbegriffe können und sollten auch für vorübergehende Aktionen verwendet werden: z.B. die Zusammenstellung verschiedener Kunden zu Mailing-Aktionen. Objekte nämlich, die in einem Ast/Knoten geordnet sind, können umgekehrt nun als komplette Gruppe in andere Anwendungen per "Drag&Drop" eingefügt werden. So kann man z.B. einzelne Kundengruppen in Einem einem Vorgangsbeleg mit einem bestimmten Anschreiben zuordnen und als Serienbrief verarbeiten lassen.

Die Strukturierung erfolgt durch die Zuordnung der Stammdaten zu einzelnen Knoten im Strukturbaum, so werden im Beispiel den Kunden einzelne Kundentypen zugeordnet. Den Ordnungsbegriffen können nun wiederum Eigenschaften zugewiesen werden, so können den Kundentypen je eine Kundengruppe zugeordnet werden. (Im Beispiel der Kundengruppe kann so einer Gruppe von Kunden Konditionen (Rabatte, Zuschläge, Gewährleistungen, ...) zugewiesen werden)

Strukturierung und Kategorisierung von Daten

save.png

Weitere Beispiele:
- Artikelgruppen -> Verkaufsstatistikgruppen: Definition der Kostenart und Artikelgruppenrabatten
- Lieferantentyp -> Lieferantengruppe: Definition von Lieferantenkonditionen

Automatische Strukturierung von Daten

Die typische Strukturierung von Daten erfolgt über die Ordnungsbegriffe und ihren Strukturkonten. Die Zuordnung der - in der Regel - Stammdaten erfolgt manuell über die jeweilige Bearbeitungsmaske der Stammdaten oder durch die Zuordnung per Drag&Drop über die Baumdarstellung des Ordnungsbegriffes.

Über Struktur-Status-Konten kann die Strukturierung auch automatisch erfolgen. Die Struktur-Status-Knoten des Ordnungsbegriffes werden hierbei mit einer Übergangsbedingung, wie sie auch in der Geschäftsprozessen verwendet werden, versehen. Hierdurch ermittelt sich der Strukturknoten automatisch, wenn sich die strukturierten Stammdatenobjekte ändern.


Funktionalität

Eingabefenster Ordnungsbegriff

Dieses Fenster dient der Pflege von Ordnungsbegriffen. Sie können ein Ordnungsbegriff auswählen, in dem Sie im Listenfenster auf den gewünschten Ordnungsbegriff doppelklicken oder dort den Button "Bearbeiten" drücken. Aus dem Eingabefenster heraus kann das Listenfenster mit dem Menüpunkt "Suchen" geöffnet werden.

Um Geschäftsobjekte in die Struktur eines angelegte Ordnungsbegriffs einzufügen, werden sie einfach aus einem anderen Fenster z.B. "Kostenarten" oder "Artikel" mittels Drag&Drop an die gewünschte Stelle der Struktur gezogen.

Um einen Unterordner einzufügen bzw. diese und die darunter liegende Struktur zu bearbeiten, wählen sie den entsprechenden Unterordner aus, und wählen aus dem Menü "Bearbeiten" den Punkt  "Unterordner" aus (die Funktionalität erhalten Sie auch durch einen Rechtsklick auf einem Unterordner): dabei haben Sie die Wahl zwischen dem Einfügen eines neuen Unterordners unterhalb der gewählten Position oder dem Löschen des ausgewählten Unterordners oder dem Entfernen eines im Geschäftsobjektes aus einem Unterordner.

Bei sehr großen Strukturbäumen ist es häufig sehr mühsam, Unterordner innerhalb des Baumes zu verschieben. Daher kann man mit der Auswahl "Unterordner verschieben" in einem neuen Fenster die Position direkt auswählen, an die der ausgewählte Unterordner verschoben werden soll.

Mit "Unterordner auflösen" wird ein Unterordner aus dem Strukturbaum ebenfalls gelöscht, der Inhalt dieses Unterordners (mitsamt eventuell weiterer Unterordner) wird aber an den nächst höheren Knoten verschoben.

 

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Bearbeiten -
: Ordnungsbegriff -
: : Kopieren Kopieren eines Ordnungsbegriffes
: : Exportieren (Objekte)
 
Exportieren der Struktur als ASCII-Datei (s.u. "Re-Importieren"). Es werden die exportierten Geschäftsobjekte unter den Ordnungsbegriffen mit der Adresse des Objekts abgeschrieben. Diese Version kann nur wieder in die selbe Datenbank importiert werden, aus der die Struktur exportiert worden ist.

Der Satzaufbau ist wie unter dem nächsten Menüpunkt beschrieben, zusätzlich werden nach jedem Satz für einen Strukturknoten die Objekt-Refenzen nach folgendem Schema ausgegeben:

Feld Beschreibung Beispiel
Satzart immer: STRUCTURED zur Kennzeichnung einer Objektreferenz des letzten, zuvor angegebenen Strukturknotens STRUCTURED
Objekt-Position Positionierung des Objekts im Strukturbaum 1,3 für eine Objektreferenz im 3. Strukturknoteneintrag in der Hauptstruktur (Knoten 3)
Objekt-ID Identifizierung des Objekts bestehend aus Text "ID:", Klassenname, "|" als Trennersymbol und der eindeutigen Nummer (uniqueID) des Objekts ID:CX_CUSTOMER|000027

Beispiel eines Dateiinhalts:

1 SALES_AREAS T("Verkaufsgebiete", "Sales area")
1,1 049 T("Deutschland", "Germany")
STRUCTURED 1,1 ID:CX_CUSTOMER|000001
STRUCTURED 1,1 ID:CX_CUSTOMER|000002
STRUCTURED 1,1 ID:CX_CUSTOMER|000065
1,2 044 T("Großbritannien", "Great Britain")
STRUCTURED 1,2 ID:CX_CUSTOMER|000027
STRUCTURED 1,2 ID:CX_CUSTOMER|000067
1,3 041 T("Schweiz", "Switzerland")
STRUCTURED 1,3 ID:CX_CUSTOMER|000053

Diese Auswahl steht nur dem System Administrator zur Verfügung.

: : Exportieren (UniqueID) Exportieren der Struktur als ASCII-Datei (s.u. "Re-Importieren"). Es werden die exportierten Geschäftsobjekte unter den Ordnungsbegriffen mit der UniqueID und der Klasse abgeschrieben. Diese Version kann auch in Datenbanken importiert werden, die die gleichen UniqueID's verwenden.

Der Satzaufbau ist folgendermaßen, wobei die Felder per Tabulator voneinander getrennt sind:

Feld Beschreibung Beispiel
Strukturknoten Positionierung Positionierung eines Eintrags im Strukturbaum: der oberste Knotenpunkt wird mit 1 dargestellt. Innerhalb diese Knotens werden alle Folgezeilen mit 1,n angegeben.

Verschachtelt sich eine Struktur weiter nach unten, wird mit Komma der nächste verschachtelte Eintrag definiert

1,3,5 für den 5. Eintrag innerhalb des 3. Eintrags in der Hauptstruktur (Knoten 1)
 Identifikation Eindeutiger Begriff für eine Strukturknoten ASIA
Kurzname Name des Strukturknotens "Asien" oder multi-lingual T("Asien", "Asia")

Beispiel eines Dateiinhalts:

1 SALES_ITEM_TYPES T("Artikeltypen", "Item types")
1,1 A T("Antriebsstation", "Motor station")
1,2 B T("Förderbahnklappe", "Conveyor flap")
1,3 D T("Dokumentation", "Documentation")
1,4 E T("Einzelteil", "Part")
1,5 F T("Förderbahn", "Conveyor")
1,6 G T("Gurt", "Belt")
1,7 K T("Knickstelle", "Buckling spot")
1,8 M T("Motor", "Motor")
1,9 R T("Rollenbogen", "Sheave bending")
1,10 S T("Stütze", "Strut")
1,11 U T("Umlenkung", "Redirection")
1,12 V T("Vorsatzbahn", "Pretrack")
1,13 Z T("Zukaufteil", "Purchase item")

Diese Auswahl steht nur dem System Administrator zur Verfügung.

: : (Re-)Importieren Ordnungsbegriff Ein über "Exportieren" (s.o.) entladener Ordnungsbegriff kann in eine Datenbank importiert werden.

Diese Auswahl steht nur dem System Administrator zur Verfügung.

: Unterordner -
: : Neuen Unterordner einfügen Unterhalb eines ausgewählten Strukturknotens wird ein neuer Unterordner angelegt
: : Neuen Struktur-Status einfügen Unterhalb eines ausgewählten Strukturknotens wird ein neues Struktur-Status-Knoten angelegt
: : Unterordner kopieren Der ausgewählte Unterordner kann in den selben oder einen anderen Ordnungsbegriff kopiert werden.
: : Unterordner verschieben  
: : : gesamt Der ausgewählte Unterordner wird an die in einem neu geöffneten Fenster ausgewählte Position mitsamt aller im Unterordner befindlichen Geschäftsobjekte oder Unterordner verschoben.
: : : nur Inhalt Nur der Inhalt des ausgewählten Unterordners wird an die in einem neu geöffneten Fenster ausgewählte Position mitsamt aller im Unterordner befindlichen Geschäftsobjekte oder Unterordner verschoben. Der ursprünglich ausgewählte Unterordner selbst bleibt erhalten, ist aber nach dem Verschieben leer.
: : Unterordner auflösen Der ausgewählte Unterordner wird aus der Struktur gelöscht, der Inhalt wird um eine Stufe nach oben verschoben.
: : Unterordner löschen/Objekt entfernen Der ausgewählte Unterordner/das ausgewählte Geschäftsobjekt wird aus der Struktur gelöscht/entfernt. Das Entfernen einzelner Einträge geht auch mittels der "Entf"/"Del" Taste.
: : Analyse der Objekte im Unterordner Öffnet ein Fenster, welches in einer Liste die markierte Struktur und all seine Unterstrukturen mit der Anzahl an gültigen Objekten anzeigt.

Handelt es sich bei den Objekten um Teilen, wird auch die Anzahl an Varianten-, Unter- und Einzelteilen angezeigt. Ebenso wird für die Einzel- und Unterteile angezeigt, wie viele von ihnen seit 36 Monaten nicht mehr bewegt wurden.
: Gültigkeit -
: : Nur gültige Objekte anzeigen Anzeige der nur gültigen Objekte (siehe Gültigkeit)
: : Alle Objekte anzeigen Anzeige aller Objekte (siehe Gültigkeit)
: Prüfmodus Ist der Prüfmodus eingeschaltet, werden die Symbole im Strukturbaum immer dann in der Farbe "rot" dargestellt, falls das Objekt gelöscht oder ungültig ist.
: Masterstruktur überprüfen Überprüfung der Struktur auf fehlende oder falsche Rückverweisungen
: Schließen Fenster schließen
Suchen Das Listenfenster wird aufgerufen.

 

Anmerkung: Das Menü zum Bearbeiten von "Unterordnern" erhält man auch durch einen Rechtsklick auf den zu bearbeitenden Knoten.

 

Toolbar
Symbol Beschreibung
new.png Das Eingabefenster wird geleert.
save.png Änderungen am Ordnungsbegriff-Objekt werden gespeichert.
delete.png Das angezeigte Ordnungsbegriff-Objekt  wird gelöscht.

Achtung!
Die Gesamtstruktur wird gelöscht

CX_VALIDITY.png Die zeitliche Gültigkeit des Ordnungsbegriffs wird festgelegt.
reload.png Liste aktualisieren
CX_PRINTER_hardcopy.png Das angezeigte Ordnungsbegriff-Objekt wird gedruckt.

 

Felder
Feld Beschreibung
Definition  
: Identifikation (Eindeutiger) Suchausdruck des Ordnungsbegriffs. Diese Struktur Identifikation und/oder die Art (s. nächstes Feld) dienen zur Identifikation von Strukturen aus dem Programmcode heraus.

So werden systemweit zum Beispiel alle Berichte (Reports) unter dem Strukturknoten "REPORTS" abgelegt
: Art Ordnungsbegriffzuordnung. Diese Art und/oder die Struktur Identifikation (s. vorheriges Feld) dienen zur Identifikation von Strukturen aus dem Programmcode heraus.

Zum Beispiel können für die Finanzbuchhaltung zur Vorauswahl möglicher Auswertungen die Arten: "Bilanzrahmen", "GuV", "BWA" gewählt werden
: Kurzname Kurzbezeichnung des Ordnungsbegriffs
: Mehrfach Zuordnung zulassen Angabe, ob ein einzelnes Geschäftsobjekt mehrfach in der Struktur des Ordnungsbegriffs enthalten sein darf. Es ist damit z.B. einstellbar, ob ein Teil nur einer oder gleichzeitig mehrerer Teile-Klassifikationen zugeordnet werden darf.

Als Standardeinstellung ist dieses nicht vorgesehen. 
: Beschreibung Ausführliche Beschreibung des Ordnungsbegriffs.
Struktur Baumansicht der Struktur des Ordnungsbegriffs (siehe Anzeige)
Anzeige -
: nur Ordner Hier wird nur die Struktur dargestellt. Dabei werden alle Unterordner mit dem Icon CX_STRUCTURE.png für ein Strukturobjekt dargestellt.
In eckigen Klammern "[ xxx ]" wird die Anzahl der in einem Knoten kategorisierten Objekte ausgegeben
: kategorisierte Objekte Hier werden neben der eigentlichen Struktur CX_STRUCTURE.png auch die darin enthaltenen (kategorisierten) Objekte mit ihrem jeweiligen Symbol angezeigt:
  • Knoten folder.png für strukturierte Belege (Kontenobjekt des Strukturknotens)
  • Icons des jeweiligen, kategorisierten Objekts: z.B. CX_CORPORATION.png für eine Firma, CX_SALES_ORDER.png für einen Auftrag, usw.

Diese Option ist aus Gründen der Performance dann deaktiviert, wenn ein Knoten der Struktur mehr als 250 Objekte hat.

: strukturierte Objekte

Hierbei wird dem Objekt zusätzlich zur "normalen" Struktur mit kategorisierten Objekten ein weiteres Objekt zur Strukturierung zugewiesen welches jetzt jedoch kein dem Unterordner untergeordnetes Objekt repräsentiert.  Diese Art der Strukturierung wird mit einem CX_STRUCTURE_CAST.png dargestellt.
Um strukturierte Objekte anzulegen ziehen sie diese wieder mittels Drag&Drop auf den Unterordner, dies geht jedoch nur in der Ansicht "Strukturierte Objekte"
Um diese Verbindung wieder zu lösen, doppelklicken Sie auf den Unterordner, in dem nun erscheinenden Fenster (in dem sich der aktuelle Unterordner bearbeiten lässt) können sie durch einen Klick auf das delete_small.png Icon neben dem Feld "Strukturiertes Objekt" die Verbindung lösen.

Typ des ersten kategorisierten Objekts  

 

Eingabefenster Unterordner

Toolbar
Symbol Beschreibung
CX_VALIDITY.png Gültigkeit festlegen

 

Felder
Feld Beschreibung
Hauptdaten
: Besitzer Übergeordnetes Objekt
Identifikation Eindeutiger Suchausdruck
: Kurzname Kurzbezeichnung
: Beschreibung Ausführliche Beschreibung
: Locale Betriebskalender, der für alle Arbeitsplätze gilt, die diesem Fertigungsbereich zugeordnet sind, es sei denn, sie haben wiederum einen eigenen Betriebskalender. Siehe auch Betriebskalender
: Strukturiertes Objekt  
Sachmerkmale
: Merkmale

In der Lasche "Sachmerkmale" können beliebige Sachmerkmale mit den einzelnen Unterordnern der Ordnungsbegriffe vergeben werden. Diese wirken sich dann in statisch festgelegten Bereichen aus.

So ist zum Beispiel am Teilestatus (ITEM_TYPE) ein Sachmerkmal LOCK_EDITING=1 am Zustand "Freigegeben", welches verhindert, dass ein Teil, welches sich in diesem Status befindet, bearbeitet werden kann. Ein weiteres Sachmerkmal HIDE_IN_SEARCH=1 am Zustand "Teil nicht mehr zu verwenden" verhindert, dass dieses Teil in der Teilesuche angezeigt wird.

Die Auswirkungen dieser Sachmerkmale müssen im Programmcode festgelegt werden, auf diese hat der Benutzer keinen direkten Einfluss

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
Speichern Änderungen am untergeordneten Ordner werden gespeichert.
Schließen Das Fenster wird geschlossen, ohne Änderungen zu speichern. Wenn Sie die Änderungen sichern wollen, so müssen Sie den Knopf "OK" drücken.
Gültigkeit
Menü
Menüpunkt Beschreibung
Neuer Wert Sie können für das Attribute einen neuen Wert mit einer bestimmten Gültigkeit definieren.
Historie Anzeigen der Änderungshistorie zu dem Attribute. 
Anlegen Ein neues Lokales Atribute einfügen
Einfügen  Ein globales Attribute einfügen.

 

Listenfenster

Das Listenfenster dient der Auflistung der Ordnungsbegriffe.

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Bearbeiten -
: Ordnungsbegriff -
: : Kopieren Kopieren eines Ordnungsbegriffes
: : Exportieren (Objekte) siehe
: : Exportieren (UniqueID) siehe
: : Exportieren Teileklassen Exportieren der Struktur als ASCII-Datei (s.u. "Re-Importieren"). Es wird nur die Struktur des Ordnungsbegriffs exportiert.

Dieser Export kann nicht wieder eingelesen werden.

Der Satzaufbau

Feld Beschreibung Beispiel
Pfad Dieser Pfad wird aus den ID's der Knoten zusammen gesetzt. PRODUCT_STRUCTURE>1000>1010
ID ID des aktuellen Kntoten 1011
Kurzname Kurzname im InstantView Format T("Peripherie", "Peripheral Items")
: : (Re-)Importieren Ordnungsbegriff siehe
: : Update Ordnungsbegriff Updaten eines Ordnungsbegriffs mit einem Exports (Objekten bzw. UniqueID).
Falls der Ordnungsbegriff oder die Struktur des Ordnungsbegriffs noch nicht vorhanden ist werden diese angelegt. Für die Zuordnung ist dabei nicht die Reihenfolge in der Struktur entscheidend, sondern die UniqueID oder der Kurzname des Knotens.

Vor dem Update kann festgelegt werden welche Arten von Objekte berücksichtigt werden sollen. Im Moment werden Teile, Teilerollen, Firmen und Firmenrollen unterstützt. Nur die Struktur und die gewählten Objektarten werden berücksichtigt.

Es wird kein richtiges Update der Struktur durchgeführt. Die Funktion fügt nur Objekte hinzu, löscht aber keine aus der bestehenden Struktur.

 

Toolbar
Symbol Beschreibung
new.png Ein leeres Eingabefenster wird geöffnet.
open.png Der aktuelle Ordnungsbegriff wird im Eingabefenster angezeigt.
(auch Doppelklick auf das Ordnungsbegriff)
delete.png Alle ausgewählten Ordnungsbegriffe werden gelöscht.
CX_PRINTER_hardcopy.png Alle Ordnungsbegriffe werden gedruckt
copytoclipboard.png Alle Ordnungsbegriffe werden in die Zwischenablage kopiert.
export.png Alle Ordnungsbegriffe werden exportiert.

 

Suchfelder
Feld Beschreibung
Kurzname Suche nach Ordnungsbegriffen mit dem hier genannten Namen
Identifikation Suche nach Ordnungsbegriffen mit der hier genannten Identifikation
Art Suche nach Ordnungsbegriffzuordnung


Selektionsfenster

Dieses Fenster dient der Selektion eines Ordnungsbegriffes.

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Optionen -
: Sortieren nach Auswahl der Sortiermöglichkeiten
: :  Identifikation (aufsteigend) Sortiert aufsteigend den Strukturbaum nach der  Identifikation der Ordnungsbegriffe
: :  Identifikation (absteigend) Sortiert absteigend den Strukturbaum nach der  Identifikation der Ordnungsbegriffe
: : Kurzname (aufsteigend) Sortiert aufsteigend den Strukturbaum nach dem Kurznamen der Ordnungsbegriffe
: : Kurzname (absteigend) Sortiert aufsteigend den Strukturbaum nach dem Kurznamen der Ordnungsbegriffe



Teileanalysefenster

Fenster, welches in einer Liste die markierte Struktur und all seine Unterstrukturen mit der Anzahl an gültigen Varianten-, Unter- und Einzelteilen anzeigt. Ebenso wird für die Einzel- und Unterteile angezeigt, wie viele von ihnen seit 36 Monaten nicht mehr bewegt wurden. Die Auswertung lässt sich über den Toolbarknopf in die Zwischenablage kopieren und somit z.B. nach Excel exportieren.

Knöpfe
Knopf Beschreibung
Schließen Die Selektion wird abgebrochen.



Kopieren Struktur

In diesem Fenster werden die Optionen zum Kopieren eines gesamten Ordnungsbegriffs oder eines Knotens angegeben.

Felder
Feld Beschreibung
Ordnungsbegriff Je nachdem, ob man eine gesamte Struktur oder nur einen Strukturknoten kopieren möchte, wird als Feldname "Ordnungsbegriff" oder "Unterordner" ausgegeben und das zu kopierende Strukturobjekt angezeigt
Zielordner Hier kann angegeben werden, in welchen Zielordner die zu kopierende Struktur als Unterordner eingefügt werden soll. Wird hier keine Struktur angegeben, wird ein neuer Ordnungsbegriff angelegt.

Ein hier angegebener Zielordner kann auch aus einer anderen Struktur sein
Tiefe Nach Öffnen des Fensters wird standardmäßig davon ausgegangen, dass "die gesamte Struktur" kopiert wird. Soll dies nicht der Fall sein, kann man nach Anklicken der Checkbox eine Tiefe vorgeben, bis zu der die Struktur kopiert werden soll
Kopieren In dieser Gruppe werden die Optionen zum Kopieren angegeben
: nur Ordner Es werden nur die Unterordner kopiert, darin enthaltene andere Objekte werden in den kopierten Unterordner nicht mit übernommen
: mit kategorisierten Objekten Die an einem Unterordner kategorisierten Objekte werden mit in den kopierten Unterordner übernommen.

Wird diese Option gewählt kann, zusätzlich ein Filter für die zu übernehmenden, kategorisierten Objekte angegeben werden. Die Filterung wird über den Klassentyp der Objekte vorgenommen
: mit strukturierten Objekten Die an einem Unterordner strukturierten Objekte werden mit in den kopierten Unterordner übernommen.

Wird diese Option gewählt kann, zusätzlich ein Filter für die zu übernehmenden, strukturierten Objekte angegeben werden. Die Filterung wird über den Klassentyp der Objekte vorgenommen

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
Kopieren Das Kopieren wird gestartet
Schließen Das Kopieren wird abgebrochen

 

Verwandte Themen

 


Technische Dokumentation

Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

structur.bmp (8118 Byte)

Struktur Basismodul

Modulname

structur.mod

Klassen

CX_STRUCTURE

Security

Neben der Beschränkung der Zugriffsrechte über die Klasse und deren Datenfelder kann das Modul über einige der empfangenen Messages in seiner Nutzung beschränkt werden.

Empfangene Messages
Message Parameter Funktion Security

 

 

Gesendete Messages
Message Parameter Funktion Empfangs-Modul
STRUCTURE_SELECTED Struktur-Objekt, Empfänger Struktur wurde selektiert  

 

Struktur Editiermodul

Modulname

strucedt.mod

Klassen

CX_STRUCTURE

Security

Neben der Beschränkung der Zugriffsrechte über die Klasse und deren Datenfelder kann das Modul über einige der empfangenen Messages in seiner Nutzung beschränkt werden.

Empfangene Messages
Message Parameter Funktion Security
EDIT_STRUCTURE NULL oder Struktur-Objekt Eingabefenster für Struktur aufrufen  
EDIT_STRUCTURE_ENTRY      
LIST_STRUCTURE Collection Struktur-Objekte oder NULL Listenfenster für Struktur aufrufen  
LOAD_STRUCTURE   Struktur importieren  
STRUCTURE_CHANGED Struktur-Objekt Struktur wurde geändert  
STRUCTURE_CREATED Struktur-Objekt Struktur wurde erzeugt  
STRUCTURE_DELETED Struktur-Objekt Struktur wurde gelöscht  
STRUCTURE_ENTRY_CHANGED      
STRUCTURE_REFRESH      
SUB_STRUCTURE_CREATED      
UNLINK_STRUCTURE      

 

 

Gesendete Messages
Message Parameter Funktion Empfangs-Modul
ASK_YES_NO      
DELETE      
EDIT_STRUCTURE NULL oder Struktur-Objekt Eingabefenster für Struktur aufrufen Struktur-Editiermodul
EDIT_STRUCTURE_ENTRY      
EDIT_VALIDITY_BY_DATE Fenstertitel, Objekt, Empfänger der Antwort Eingabefenster für Gültigkeit aufrufen Gültigkeits-Editiermodul
LIST_STRUCTURE   Listenfenster für Struktur aufrufen Struktur-Editiermodul
SHOW_PREVIEW Widget Druckvorschau Druckvorschau
STRUCTURE_CHANGED Struktur-Objekt Struktur wurde verändert  
STRUCTURE_CREATED Struktur-Objekt Struktur wurde erzeugt  
STRUCTURE_ENTRY_CHANGED      
STRUCTURE_SELECTED Struktur-Objekt, Empfänger Struktur wurde selektiert  
SUB_STRUCTURE_CREATED      

 

Struktur Selektionsmodul

Modulname

strucsel.mod

Klassen

CX_STRUCTURE

Security

Neben der Beschränkung der Zugriffsrechte über die Klasse und deren Datenfelder kann das Modul über einige der empfangenen Messages in seiner Nutzung beschränkt werden.

Empfangene Messages
Message Parameter Funktion Security
SELECT_STRUCTURE Collection Struktur-Objekte oder NULL, Empfänger der Antwort Selektionsfenster für Struktur aufrufen  

 

 

Gesendete Messages
Message Parameter Funktion Empfangs-Modul
STRUCTURE_SELECTED Struktur-Objekt, Empfänger Struktur wurde selektiert  

Funktionalität nach Themen