Lade...
 

Arbeitsvorrat - Arbeitsaufträge

Arbeitsvorrat

Beschreibung

Mit diesem Modul können gebuchte Arbeitsfolgen oder Arbeitsaufträge angelistet werden. Standardmäßig werden nur die noch offenen Arbeitsfolgen/Arbeitsaufträge angezeigt, was aber über eine Einstellungen in den Optionen in eine Anzeige auch der bereits erledigten Arbeitsfolgen/Arbeitsaufträge umgestellt werden kann.

Wählt man einen Arbeitsplatz oder einen Fertigungsbereich aus, so werden die noch offenen Arbeitsfolgen/Arbeitsaufträge dieser Fertigungsstellen angezeigt: man sieht damit den noch offenen Arbeitsvorrat einer Fertigungsstelle.

Man kann sich aber auch alle Arbeitsfolgen ausgehend von einem Kunden-, Lagerauftrag oder einem Vorabbedarf anzeigen lassen. Man erhält damit die Produktionsaus- oder -belastung bezogen auf einen Auftrag.

Die Anlistung kann auf diverse Arten zusammengestellt und gefiltert werden. Dieses Modul kann daher auch als ein Informations- und Steuerungswerkzeug innerhalb der Fertigung (z.B. in der Fertigungslenkung oder an Meisterstellen) angesehen werden, z.B. können für einzelne Arbeitsfolgen auch direkt die Fertigungspapiere ausgedruckt oder Zeiten rückgemeldet werden (siehe kontextsensitives Menü pro Eintrag).

Funktionalität

Listenfenster

Über die Toolbar kann in verschiedene Konten und Stammdaten navigiert werden.
Ebenso können für externe Arbeitsfolgen Bestellungen angelegt werden.

Externe Arbeitsfolgen müssen über den Beschaffungsprozess des dispositiven Kaufteils abgewickelt werden. Siehe Thema verlängerte Werkbank.

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Bearbeiten -
: Neu Das Listenfenster wird initialisiert.
: Auswählen -
: : Kundenauftrag Hier können Sie einen Kundenauftrag auswählen, um sich deren Arbeitsfolgen anzeigen zu lassen. Bei der Anlistung werden die weiteren Einschränkungen (z.B. Auswahl des Arbeitsplatzes) berücksichtigt.
: : Kundenauftragsposition Einzelne Positionen eines Kundenauftrages können (auch über Drag&Drop) ausgewählt werden. Bei der Anlistung werden die weiteren Einschränkungen (z.B. Auswahl des Arbeitsplatzes) berücksichtigt.
: : Lagerauftrag Einzelne oder mehrere Positionen eines Lagerauftrages können per Drag&Drop in das Listenfenster gezogen werden.
: : Vorabbedarf Einzelne oder mehrere Positionen eines Vorabbedarfs können per Drag&Drop in das Listenfenster gezogen werden.
: Arbeitsgänge (Kontextmenü) -
: : Drucken Fertigungsauftrag Für die in der Liste selektierte Arbeitsfolge wird der Fertigungsauftrag gedruckt.
: : Ändern Ressource Diese Funktion ist nur in der Arbeitsplatzliste möglich. Wenn Zeiten bereits auf den Arbeitsschritt gebucht wurden, kann diesem keine andere Ressource zu geordnet werden.
: : Verlängerte Werkbank  
: : : Bedarfsanforderung erweitern Erweitert die im Hintergrund geöffnete Bedarfsanforderung um zusätzliche Bedarfsanforderungen für jede ausgewählte Arbeitsfolge. Diese Funktion ist den externen Arbeitsfolgen vorbehalten.
: : : Bedarfsanforderung erstellen Erstellt aus allen selektierten externen Arbeitsfolgen Bedarfsanforderungspositionen unterhalb einer neu angelegten Bedarfsanforderung
: : : Bestellung erweitern Erweitert die im Hintergrund geöffnete Bestellung um eine zusätzliche Bestellposition. Für jede ausgewählte Arbeitsfolge wird eine eigene Liefereinteilung angelegt. Diese Funktion ist den externen Arbeitsfolgen vorbehalten.
: : : Bestellung erstellen Erstellt aus allen selektierten externen Arbeitsfolgen eine Bestellposition unterhalb einer neu angelegten Bestellung. Hier wird ebenfalls für jede Arbeitsfolge eine eigene Liefereinteilung erstellt.
: : : Verzinkung Der Assistent zum Verarbeiten von externen Verzinkungen wird aufgerufen. Über ihn ist es sehr schnell möglich, alle für die Bestellung erforderlichen Arbeitsschritte in einem zu erstellen. Es werden Bestellungen der Bestellrollen auf den Arbeitsfolgen und Eigenbeistellungen der Fertigungsteile, für die die Arbeitsfolgen aufgelöst wurden angelegt. Ebenso ist es in diesem Fenster möglich, den Termin und die Mengen von allen Arbeitsfolgen schnell anzupassen.
: : Produktionsfortschritt Für den selektierten Listeneintrag wird in einem gesonderten Fenster der Produktionsfortschritt angezeigt, um den Stand der Arbeiten zu überprüfen.
: : Supply chain management (SCM) Für den selektierten Listeneintrag wird das SCM Modul aufgerufen, um die Verfügbarkeit des benötigten Materials (Fehlteile) zu überprüfen.
: : Betriebsdatenerfassung (BDE) -
: : : Rückmelden Zeit Je nachdem, ob man in der Liste ein oder mehrere Arbeitsfolgen selektiert hat, öffnet sich entweder ein Fenster zur Erfassung einer Einzelzeit oder ein Fenster zur Erfassung der gemeldeten Gesamtzeit für die selektierten Arbeitsfolgen. Bei der Sammelmeldung wird die Gesamtzeit anteilsmäßig auf alle Arbeitsfolgen verteilt. Es wird das Modul zur BDE Erfassung aufgerufen.
: : : Ändern Status Für alle selektierten Arbeitsfolgen kann ein neuer Status gesetzt werden.
: : Navigieren -
: : : Fertigungsauftrag Aus der in der Liste selektierten Arbeitsfolge wird der zugehörige Fertigungsauftrag aufgerufen.
: : : Primärauftrag/aufträge  
: Zwischensummen bilden Gemäß den gesetzten Optionen wird die Liste mit Zwischensummen ausgegeben.
: Prüfen -
: : Nicht erfasste Differenzen Es werden alle abgemeldeten BDE-Stunden aller Arbeitsfolgen im System nach nicht erfassten Differenzen überprüft, also ob die Summe der erfassten BDE-Stunden mit dem Wert übereinstimmt, der auf der Arbeitsfolge als zurückgemeldet aufaddiert wurde. Die Arbeitsfolgen mit Differenzen werden hier angezeigt.
: : Falsche Durchlaufzeiten Es werden alle aktuell offenen Arbeitsfolgen, also alle mit Status ungleich "beendet", durchsucht, ob die Differenz in Werktagen zwischen End- und Anfangsdatum der eingeplanten Durchlaufzeit entspricht. Wenn diese Differenz kleiner als die Durchlaufzeit ist, so wird die entsprechende Arbeitsfolge angezeigt.
Nach dem Ausfüllen der Liste erscheinen aber außerdem eben dieser Liste 6 neue Spalten, ganz am rechten Rand:

1) Eingeplante Durchlaufzeit der einzelnen AFO in Tagen
2) Differenz in Werktagen zwischen End- und Anfangsdatum der einzelnen AFO
3) Differenz zwischen diesen beiden, ist der Grund für die Anzeige!
4) Siehe 1), aber aufaddiert für alle AFOs der entsprechenden Fertigungsauftragsposition
5) Siehe 2), aber aufaddiert für alle AFOs der entsprechenden Fertigungsauftragsposition
6) Differenz zwischen 4) und 5) 

: Schließen Fenster schließen
Optionen Optionsfenster aufrufen

Für jeden selektierten Eintrag der Liste kann über die rechte Maustaste ein Sondermenü aufgerufen werden:

Kontextsensitives Menü
Menüpunkt Beschreibung
Drucken Fertigungsauftrag Der Fertigungsauftrag, zu dem die selektierte Arbeitsfolge gehört, wird gedruckt.
Ändern Ressource  
Produktionsfortschritt Der Produktionsfortschritt der selektierten Arbeitsfolge wird ausgegeben.
Supply chain management (SCM) Die Lieferkette des Fertigungsauftrages, zu dem die selektierte Arbeitsfolge gehört, wird aufgerufen.
Betriebsdatenerfassung (BDE) Wird in der Liste neben Arbeitsfolgen auch ein Arbeitsauftrag selektiert, kann nur über das Kontext-Menü nur noch eine Betriebsdatenerfassung vorgenommen werden
: Rückmelden Zeit Für ein oder mehrere selektierte Arbeitsfolgen/Arbeitsaufträge kann eine Zeit rückgemeldet werden.
: Ändern Status Für ein oder mehrere selektierte Arbeitsfolgen/Arbeitsaufträge kann der Status geändert werden (gestartet, unterbrochen, beendet, usw.)
Navigieren -
: Fertigungsauftrag Die Fertigungsauftragsposition, zu der die selektierte Arbeitsfolge gehört, wird aufgerufen.
: Primärauftrag/aufträge Die Primärauftragsposition(en), die Auslöser der Fertigungsauftragposition waren, werden angezeigt. Sollte es nur einen Auslöser geben, wird die entsprechende Positionsmaske geöffnet, bei mehreren Vorgängern wird die Beleghistorie angezeigt

 

Toolbar
Symbol Beschreibung
tree.png Beleghistorie anzeigen
CX_AMOUNT_calculation.png Arbeitsvorrat anzeigen
CX_PRINTER_hardcopy.png Einfache Liste drucken
copytoclipboard.png Arbeitsvorratsliste drucken
CX_ITEM.png Teil bearbeiten
CX_DISPO_ACCOUNT.png Dispo-Bewegungen anzeigen
work_load.png Arbeitsplatz Auslastung
capacity_overview.png Kapazitätsübersicht
CX_PURCHASE_REQUISITION.png Neue Bedarfsanforderung für externe Arbeitsfolge erfassen
CX_PURCHASE_REQUISITION_add.png Bedarfsanforderung für externe Arbeitsfolge erweitern
CX_PURCHASE_ORDER.png Eine neue Bestellung für externe Arbeitsfolge anlegen
CX_PURCHASE_ORDER_add.png Eine bestehende Bestellung für externe Arbeitsfolge erweitern
list_clear.png Liste zurücksetzen

 

Felder
Feld Beschreibung
Auftrag Eingabe einer Kundenauftragsnummer. Andere Auftragsarten können über den Knopf "Auftrag" ausgewählt werden.
Dieses Feld ist nur aktiv, wenn als Option eine Selektion nach Auftragsnummern gewählt wurde.
Barcode Eingabe des Barcodes eines Arbeitsscheines. Wird die Arbeitsfolge gefunden, wird sie in die Liste eingefügt (falls noch nicht bereits angelistet) und selektiert.
Arbeitsplatz Auswahl des Arbeitsplatzes
Liste -
: Dringlichkeit Die Spalte, in der die Dringlichkeit eines Auftrages angezeigt wird, ist die, in der die gelben und roten Ausrufezeichen angezeigt werden.

exclamation_red.pngDas rote Ausrufezeichen steht dafür, dass der dispositive Bestand des zu fertigenden Teiles ins Negative läuft, sollte der Fertigungsauftrag nicht erledigt werden.
exclamation_yellow.pngDas gelbe Ausrufezeichen zeigt, dass der dispositive Bestand den Minimum oder Meldebestand unterschreiten würde.

Die Überprüfung kann über die Optionen gesteuert werden. So kann zum Beispiel der zu kontrollierende Zeitraum der Überprüfung eingeschränkt werden, so dass Bedarfe in 5 Jahren ignoriert werden etc..

Gesamt Soll-Zeit selektierter Einträge Die Gesamt- Soll Zeit aller angezeigten bzw. aller markierten Einträge. Nach einer Suche nach einem Arbeitsplatz  oder Auftrag, wird die Gesamt-Soll Zeit in diesem Feld angezeigt. Werden dann Einträge mit der Maus markiert, wird nur noch die Gesamt Soll-Zeit aller markierten Belege angezeigt

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
Auftrag Zunächst wird in einem Sub Menü (siehe Menü Bearbeiten/Auswählen) abgefragt, welche Auftragsselektion man vornehmen möchte.
Dieser Knopf ist nur aktiv, wenn als Option eine Selektion nach Auftragsnummern gewählt wurde.
Barcode  
OK Arbeitsvorrat anzeigen
Schließen Das Fenster wird geschlossen.

 

Optionsfenster

Hier können Sie unter anderem die Optionen der Anzeige und der Suche einstellen, also welche Informationen Sie anzeigen wollen und wie Sie diese anzeigen wollen, aber auch wie nach den Arbeitsfolgen gesucht werden soll. Je nach ausgewählter Option ändern sich die Felder, die im Fensterkopf angezeigt werden, so dass Sie nach der jeweils anderen ausgewählten Art suchen können.

Menü
Menüpunkt Beschreibung
Bearbeiten -
: Standardeinstellungen setzen alle geänderten Einstellungen werden zurück gesetzt auf Standard

 

Felder
Feld Beschreibung
Auswahl
: Selektion -
: : Nach Auftragsnummer Ist diese Option gesetzt, kann eine Auftragsnummer eingegeben werden, für die - je nach weiterer Option - alle oder noch offenen Arbeitsfolgen ausgegeben werden. Ist als weitere Einschränkung ein Arbeitsplatz oder ein Fertigungsbereich selektiert worden, werden nur die Arbeitsfolgen des Auftrages in diesem Arbeitsplatz oder in diesem Fertigungsbereich ausgegeben.
: : Nach Start-KW Bei dieser Option findet eine Auswahl anzuzeigender Arbeitsfolgen nach der jeweiligen Start-KW einer Arbeitsfolge statt.
: Ressource -
: : Maschine  
: : Arbeitsplatz Im Listenfenster kann ein Arbeitsplatz selektiert werden. Es werden nur Arbeitsfolgen des selektierten Arbeitsplatzes angelistet, ist kein Arbeitsplatz selektiert, werden die Arbeitsfolgen aller Arbeitsplätze angezeigt.
: : Fertigungsbereich Im Listenfenster kann ein Fertigungsbereich selektiert werden. Es werden nur Arbeitsfolgen des selektierten Fertigungsbereichs angelistet, ist kein Fertigungsbereich selektiert, werden die Arbeitsfolgen aller Fertigungsbereiche angezeigt.
: : Arbeitsgruppe  
: Zusätzlich Selektion

Eine Änderung einer dieser Optionen führt zu einem Neuaufbau der Liste.

: : Nur offene/laufende Arbeiten Hier wird bestimmt, ob man auch bereits fertig gemeldete Arbeitsfolgen mit angezeigt haben möchte. Hierbei ist es ratsam, eine weitere Selektion nach Start-KW vorzunehmen (s.o.), das sonst sehr lange Listen entstehen können.
: : Arbeitsfolgen mit Nullzeiten unterdrücken Arbeitspläne beinhalteten in der Vergangenheit häufig Arbeitsfolgen mit reinem Informationscharakter. In solchen Arbeitsfolgen wurden meistens nur textliche Erläuterungen für den Fertigungsprozeß eingegeben (Laufwege, Fertigungshinweise, usw.), die Rüst-, wie auch Stückzeit war gleich Null. 

Mittels dieser Option kann man solche Arbeitsfolgen ohne Zeitangabe aus der Anlistung ausfiltern.

: : Nur Arbeitsfolgen mit abgeschlossener Vorgängerarbeitsfolge Dadurch werden nur Arbeitsfolgen angezeigt, deren alle vorhergehenden Arbeitsfolgen im Arbeitsplan abgeschlossen sind.
Zwischensummen
: nach Termin Bei Auswahl dieser Option öffnen sich die beiden Eingabegruppen "Termin" und "Terminraster", nach denen Zwischensummen gebildet werden sollen.
: : Termin -
: : : Startdatum AFO Ausgabe einer Summenzeile per Startdatum der Arbeitsfolgen.

Eine Änderung dieser Option führt zu einer Neusortierung der Liste.

: : : Enddatum AFO Ausgabe einer Summenzeile per Enddatum der Arbeitsfolgen.

Eine Änderung dieser Option führt zu einer Neusortierung der Liste.

: : : Enddatum Teil Ausgabe einer Summenzeile per Enddatum des Teils (=Enddatum der letzten Arbeitsfolge).

Eine Änderung dieser Option führt zu einer Neusortierung der Liste.

: : Terminraster -
: : : Woche Vom jeweilig eingestelltem Termin (Start-, Enddatum) wird die Kalenderwoche ermittelt und danach summiert.
: : : Monat Vom jeweilig eingestelltem Termin (Start-, Enddatum) wird der Kalendermonat ermittelt und danach summiert.
: : : Tagesdatum Vom jeweilig eingestelltem Termin (Start-, Enddatum) wird ein erstes/letztes Tagesdatum ermittelt und danach summiert.
: Auftragssumme (Erster Auftrag) Ausgabe einer Summenzeile pro (erstem) Auftrag.
: Arbeitsplatzsumme Ausgabe einer Summenzeile pro Arbeitsplatz.
: Endsumme Ausgabe einer Endsumme.
Terminkontrolle
Hier werden die Optionen für die Spalte gesetzt, welche die Dringlichkeit des Fertigungsbeleges anzeigt.
: Terminermittlung Die im Dispokonto registrierten Belege besitzen teilweise auch eine Zeitspanne als Datum. Die Angabe streng, mittel und weich bestimmt, ob der tatsächliche Termin an den Begin, das Ende oder in die Mitte dieser Zeitspanne verlegt werden soll.
: Unterschreitungsart Hier kann bestimmt werden, welche Unterschreitungsarten berücksichtigt werden sollen. Wird zum Beispiel NUR die Checkbox für den Negativbestand gesetzt, so können in der Liste nur rote Ausrufezeichen gesetzt werden, Gelbe, welche für eine Unterschreitung des Minimal- oder Meldebestand stehen, jedoch nicht.
: : Neg. Negativbestand
: : Min Minimalbestand
: : Meld. Meldebestand
: : Max Maximalbestand
: Wiederbesch.Zeit x Hier kann angegeben werden, bis zu welchem Zeitpunkt Unterschreitungen ausgewertet werden sollen. Als Maßstab gilt die Wiederbeschaffungszeit mal einen Faktor. Der Faktor kann hier angegeben werden und ist mit 2 voreingestellt.

 

Knöpfe
Knopf Beschreibung
OK Die Einstellungen werden gespeichert und das Fenster wird geschlossen.

 

Produktionsfortschritt

Felder
Feld Beschreibung
Liste  

 

Verwandte Themen

 


Technische Dokumentation

Arbeitsvorrat

Modulname

loggipit.mod

Klassen

CX_TRANSACTION

Security

Neben der Beschränkung der Zugriffsrechte über die Klasse und deren Datenfelder kann das Modul über einige der empfangenen Messages in seiner Nutzung beschränkt werden.

Empfangene Messages
Message Parameter Funktion Security
SELECT_PRODUCED_ITEM_LOGGINGS      
SELECT_WORKFLOW_LOGGINGS      
SHOW_PRODUCED_ITEM_LOGGINGS      

 

Gesendete Messages
Message Parameter Funktion Empfangs-Modul
EDIT_ITEM      
EDIT_PRODUCTION_ORDER      
EDIT_PRODUCTION_ORDER_ITEM      
LIST_WORKSTATION_CAPACITY      
LOGGINGS_SELECTED Buchungen-Objekt, Empfänger Buchungen wurde selektiert  
SELECT_DISPO_ACCOUNT_LOGGINGS      
SHOW_PREVIEW Widget Druckvorschau Druckvorschau

 

AppsWarehouse® Funktionalität